Attacke auf 15-Jährige im Schilde-Park

Ein 18-jähriger soll einem 15-jährigen Mädchen ins Gesicht geschlagen haben - Polizei sucht Zeugen des Vorfalls

Bad Hersfeld. Am Montagabend (24. April), kam es zwischen 19 und 20 Uhr zu einem Zwischenfall im Schilde-Park in der Bad Hersfelder Innenstadt. Ein 15-jähriges Mädchen hielt sich zu diesem Zeitpunkt mit ihrer gleichaltrigen Freundin im Schilde-Park auf. Ein 18-jähriger Bad Hersfelder kam hinzu. Der junge Mann und eines der Mädchen kannten sich persönlich.

Aus bisher unbekannten Gründen soll der 18-jährige der 15-jährigen mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen haben. Das Mädchen wurde dabei leicht verletzt. Als deren Freundin helfen wollte, soll der 18-Jährige ihr verbal gedroht haben. Der 18-jährige, er ist der Polizei bereits wegen anderen Körperverletzungen und Sachbeschädigungen bekannt, soll dann zu Fuß den Schildepark wieder verlassen haben.

Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, möchten sich bitte mit der Polizei in Bad Hersfeld, Telefon: 06621/932-0, in Verbindung setzen.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

White Hills Run findet am 24. Oktober in Hohenroda statt

Auf die Plätze, fertig, los! Bei dem Hindernislauf am 24. Oktober sind bis zu 250 Athleten auf der Strecke zugelassen.
White Hills Run findet am 24. Oktober in Hohenroda statt

Amazon unterstützt Kleine Helden

Anlässlich der Aktion "Amazon goes Gold" wiesen die Mitarbeiter auf das Schicksal krebskranker Kinder hin.
Amazon unterstützt Kleine Helden

Spielleute „Gugelhupf“ mit neuer CD

Trinklieder aus dem Mittelalter
Spielleute „Gugelhupf“ mit neuer CD

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.