16-jähriges Mädchen beschimpft und bespuckt

+

Polizei sucht Zeugen des Vorfalls in der Nähe des Bahnhofs

Rotenburg.Erst jetzt wurde folgender Vorfall vom Samstagabend, 24.01.15, bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Gegen 21.50 Uhr war ein 16-jähriges Mädchen aus dem Altkreis Rotenburg zu Fuß unterwegs aus der Rotenburger Innenstadt in Richtung Bahnhof.

In der Poststraße seien ihr plötzlich drei Mädchen im Alter zwischen ca. 16 und 18 Jahren entgegen gekommen, die sie nicht kannte. Diese Mädchen hätten sie - ohne einen Anlass - sofort auf das Übelste beschimpft. Dabei habe ihr eines der drei Mädchen, vom Alter geschätzt zwischen 16 und 18 Jahre alt, ca. 1,60m groß, dunkel gekleidet, schulterlange dunkle Haare, ansonsten sportliche Erscheinung, unvermittelt ins Gesicht gespuckt.

Anschließend seien sie lachend weiter in Richtung Innenstadt gelaufen. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Körperverletzung und Beleidigung. Wer hat den Vorfall beobachtet?

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Auf dem Gelände einer Firma in Heringen-Herfa wurden zwei Eisenbahnwagen beschädigt.
Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Die Männer (79 und 83) wurden vor ihrem Tod positiv auf Covid-19 getestet
Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.