160.000 Euro Landesförderung: „Oper in der Stiftsruine-Festspielkonzerte“ wird unterstützt

Bad Hersfeld/Wiesbaden. Mit einer Projektförderung in Höhe von 160.000 Euro wird die "Oper in der Stiftsruine – Festspielkonzerte" lande

Bad Hersfeld/Wiesbaden. Mit einer Projektförderung in Höhe von 160.000 Euro wird die "Oper in der Stiftsruine – Festspielkonzerte" landesseitig unterstützt werden.

Aus dem Etat des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst wird damit der "Arbeitskreis für Musik e.V." eine Fehlbedarfsfinanzierung erhalten.

Damit werden Ausgaben in einem Umfang von 701.525 Euro als zuwendungsfähig anerkannt, teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Torsten Warnecke mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Am Samstagabend, 7. Dezember, kam es auf der B83 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Holztransporter einen Pkw übersah.
Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Das ging ans Herz: Beeindruckende Adventsvespern mit jungen Stimmen

Der Chor der Modell- und Gesamtschule sowie das Blechbläser-Ensemble von Ulli Meiß musizierte eindrucksvoll in der vollbesetzten Bad Hersfelder Stadtkirche.
Das ging ans Herz: Beeindruckende Adventsvespern mit jungen Stimmen

Niederaula: 500 Euro Schaden durch Vandalismus an Gesamtschule

In der Nacht von gestern, 7., auf heute, 8. Dezember, schlugen drei Täter ein Loch in eine Glastür an der Gesamtschule Niederaula.
Niederaula: 500 Euro Schaden durch Vandalismus an Gesamtschule

Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 8. Dezember 2019

Die Gewinn-Nummern für Sonntag, 8. Dezember.
Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 8. Dezember 2019

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.