18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Fahranfänger bei Unfall auf regennasser Straße verletzt

Bebra.  Am frühen Samstagmorgen kam es gegen 2 Uhr auf der Eisenacher Straße in Bebra-Weiterode zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer (18) eines BMW`s kam aus ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über die Gegenfahrbahn und Fußweg auf einen Grünstreifen und streifte einen Baum. Im weiteren Verlauf rutschte der BMW über eine Rasenfläche und krachte final in eine Scheune. D

urch die Wucht des Aufpralls wurde das Scheunentor völlig zerstört und ein PKW, der sich in der zur Hobbywerkstatt umgebauten Scheune befand, durch herabfallende Gebäudeteile beschädigt.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Sein Beifahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Feuerwehr aus Weiterode rückte zur Unfallstelle aus, musste die im Frontbereich stärk beschädigte Scheune abstützen und Trümmerteile der Scheune von der Fahrbahn entfernen.

Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die Eisenacher Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens an Gebäudeteilen, dem BMW und dem Fahrzeug in der Scheune wird von der Polizei mit ca. 16.000 Euro beziffert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Auf dem Gelände einer Firma in Heringen-Herfa wurden zwei Eisenbahnwagen beschädigt.
Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Die Männer (79 und 83) wurden vor ihrem Tod positiv auf Covid-19 getestet
Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.