Bis 2015: Reduzierung auf die Hälfte

Runder Tisch nimmt zur Kenntnis: Nur geringer Spielraum fr eine kurzfristige Senkung des HrtegrenzwertesWaldhessen. Als die Landtag

Runder Tisch nimmt zur Kenntnis: Nur geringer Spielraum fr eine kurzfristige Senkung des Hrtegrenzwertes

Waldhessen. Als die Landtage 2007 forderten, den Hrtegrenzwert Ende 2009 zu senken, war die Problematik mit der Versenkung von Salzabwasser in den Untergrund so nicht erkennbar, so Prof. Dr. Hans Brinckmann, Leiter des Runden Tisches: Das, was im Bereich der Vermeidung bis jetzt erreicht und in den nchsten Jahren noch geschafft wird, muss dem Grundwasserschutz Rechnung tragen.

Die Arbeitsgruppe des Runden Tisches nimmt zur Kenntnis, dass mit den vom Runden Tisch geforderten und von K+S bereits zugesagten Manahmen bis sptestens 2015 eine Reduzierung des anfallenden Salzabwassers auf die Hlfte mglich ist. Und 2020 soll die Einleitung von Salzabwasser in die Werra gnzlich beendet werden sofern die Fernleitung realisierbar ist. Das Gesamtpaket des Runden Tisches wird zu einer drastischen Entlastung von Werra und Weser sowie des Grundwassers fhren. Bis dieses greift, macht es wenig Sinn, immer wieder ber neue Grenzwerte zu streiten, so Prof. Brinckmann.

Der Runde Tisch hat in diesem Zusammenhang bereits frher deutlich gemacht, dass es ihm darum geht, die fr die Fische und weitere Gewsserorganismen problematischen Kalium- und Magnesiumkonzentrationen zu begrenzen. Er schlgt vor, dass die Genehmigungsbehrden im Zuge der Umsetzung der Empfehlung des Runden Tisches diesen Zusammenhang bercksichtigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Engagement bewiesen: Ein Lkw-Fahrer hielt an, eilte zum brennenden Lastzug und verhinderte mit seinem Einsatz einen Vollbrand.
Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Cush Jung, Hardy Punzel und Karla Sengteller lasen die „Geschichte vom Soldaten“ in der Stiftsruine. Die musikalische Leitung hatte Sebastian Bethge.
Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Viel Applaus für „Gut gegen Nordwind“

Ralf Bauer und Ann Cathrin Sudhoff begeisterten das Publikum mit „Gut gegen Nordwind“ beim „Anderen Sommer“ zweimal in der Stiftsruine.
Viel Applaus für „Gut gegen Nordwind“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.