Absolventen an den Beruflichen Schulen Obersberg verabschiedet

Bad Hersfeld. Im voll besetzten Audimax auf dem Obersberg fand am Freitag die Verabschiedungsfeier und Zeugnisübergabe der diesjährigen Absolventen

Bad Hersfeld.Im voll besetzten Audimax auf dem Obersberg fand am Freitag die Verabschiedungsfeier und Zeugnisübergabe der diesjährigen Absolventen der Fachoberschule sowie der Zweijährigen Höheren Berufsfachschule und der Berufsfachschule in den Berufsfeldern Elektrotechnik, Medizinisch-technische/ krankenpflegerische Berufe, Metalltechnik und Ernährung/ Hauswirtschaft statt.

Insgesamt 108 Schülerinnen und Schüler erhielten an diesem Vormittag ihre Abschlusszeugnisse.

Die stellvertretende Schulleiterin Christine Draude begrüßte die zahlreichen Besucher und beglückwünschte die Absolventen zu ihrem Abschluss.

Die Ansprache für die Fachoberschule im Bereich Technik übernahm Studienrat Wolfgang Kehr, der zu Beginn in einem Rückblick in Reimform die vergangenen zwei Jahre Revue passieren ließ. In seiner anschließenden Rede hielt er fest, dass die Absolventen mit ihrem Abschluss einen hervorragenden Grundstein für das weitere Berufs- und Arbeitsleben gelegt haben. "Die Menschen werden in den kommenden Jahren zur Minderheit im Internet: Bereits 2020 sollen auf jeden menschlichen Nutzer etwa zehn Geräte kommen – insgesamt 50 Milliarden Stück, vom Blutdruckmesser über die Kaffeemaschine und den Bewegungsmelder in der Garage", so Kehr. Er machte weiterhin auf die rasante Entwicklung der Technik aufmerksam und hielt fest, dass die nahe Zukunft weitere Neuerungen bringe und war erfreut darüber, dass die Absolventen ein Betätigungsfeld mit Zukunft vorfinden – "sei es in der Ausübung eines Berufes oder der Aufnahme eines Studiums!", so Kehr abschließend.

Studienrätin Katja Schmidt folgte mit der Ansprache für die Fachoberschule der Fachrichtung Gesundheit. Sie zitierte aus dem Song der Band Unheilig "Geboren, um zu leben, für den einen Augenblick" und zeigte die Entwicklung der Absolventen von ihrer Geburt bis zu dem "einen Augenblick" - dem Tag ihres Schulabschlusses.

Für die Berufsfachschulen sprachen Herr Battenberg, Herr May, Frau Wettschereck und Frau Witzel, die alle einen kurzen Rückblick über die gemeinsame Zeit gaben.

Anschließend erfolgte die Zeugnisübergabe der einzelnen Klassen, wobei die Klassenlehrer noch ein paar letzte Worte an ihre Schützlinge richteten. Einige Schülerinnen und Schüler erhielten zudem Prämien für besondere Leistungen: Nora Prager (Klasse 12 FOG a) erreichte die Traumnote 1,0. Soraya Abassy und Lara Schott (beide Klasse 12 FOG b) sowie Marko Plassmann (Klasse 11 MT) schlossen mit der Note 1,3 ab und erhielten dafür Buchgutscheine.

Eine Auszeichnung für besonderes soziales Engagement erhielt Andree Hochscheid aus der Klasse 12 FOG a. Als Dank für seine geleistete Arbeit wurde er von dem Bundestagsabgeordneten Michael Roth zu einer dreitägigen Reise nach Berlin eingeladen.

Nachdem alle Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse in den Händen hielten, durften diese selbst das Wort ergreifen: "Nicht nur Lehrer haben zu kämpfen, sondern wir auch", erwähnte eine Schülerin aus der 12 FOG als sie die vergangenen zwei Jahre Revue passieren ließ. Positiv in Erinnerung blieb auch die Skifreizeit, die jährlich mit den Klassen 12 der Fachoberschule durchgeführt wird. Dort habe man festgestellt, dass Lehrer auch nur Menschen seien, so eine andere Schülerin weiter.

In Form von Kurzfilmen, herzlichen Ansprachen und Präsenten, dankten die Absolventen ihren Lehrerinnen und Lehrern für die geleistete Arbeit.

Für das musikalische Rahmenprogramm sorgte Klaus Adamaschek, selber Lehrer an der BSO und in seiner Freizeit als Folkmusiker Shiregreen aktiv. Er hatte sich vorgenommen, den Schulabsolventen zum Abschied "noch ein paar Träume ins Ohr zu setzen". In klassischer Liedermachermanier, nur mit Gitarre und Harp ausgestattet, spielte Adamaschek selbst geschriebene Songs wie "Roll on train" und "Trails". Dazu gab es auf der Großleinwand beeindruckende Fotos zum Thema Träume zu sehen. Mit diesen traumhaften Eindrücken wurden die diesjährigen Absolventen in einen neuen Lebensabschnitt entlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau im Bahnhof Bebra sexuell belästigt

Der Täter konnte schnell gefasst werden.
Frau im Bahnhof Bebra sexuell belästigt

PKW-Fahrer aus Hohenroda kracht betrunken in Gegenverkehr und verletzt junge Frau

Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung hat die Polizei gegen einen PKW-Fahrer aus Hohenroda eingeleitet. Er krachte  betrunken und unkontrolliert in den …
PKW-Fahrer aus Hohenroda kracht betrunken in Gegenverkehr und verletzt junge Frau

Verkehrsunfallflucht in Bad Hersfeld: Polizei ermittelt Tatverdächtigen und sucht weitere Zeugen

Noch während der Unfallaufnahme konnte ein Tatverdächtiger ohne Führerschein, der seinen Pkw links neben der Geschädigte parkte, ermittelt werden. Am Pkw des Mannes …
Verkehrsunfallflucht in Bad Hersfeld: Polizei ermittelt Tatverdächtigen und sucht weitere Zeugen

Teuer ausgeparkt: Unfall mit 3.000 Euro Schaden vor Einkaufsmarkt

Zu einer Kollision auf dem Parkplatzgelände eines Einkaufsmarktes in Bad  Hersfeld kam es gestern Abend.
Teuer ausgeparkt: Unfall mit 3.000 Euro Schaden vor Einkaufsmarkt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.