Adventskalender mal andersrum

+
Die mobiLa-Frauen übergaben die Geschenkpakete.

Dienstleistungsnetzwerk mobiLa spendete besondere Adventskalender an die Tafel

Bebra. Für eine besondere weihnachtliche Überraschung sorgten die Frauen des Dienstleistungs-Netzwerks mobiLa. In ihrer Aktion riefen sie dazu auf, einen umgekehrten Weihnachtskalender für bedürftige Menschen zu packen: Anstatt jeden Tag ein Türchen zu öffnen und etwas herauszunehmen, wird bei diesem Adventskalender jeden Tag etwas hineingetan. Daraus wird dann ein vollgepacktes Geschenkpaket, das Menschen in einer schwierigen Lebensituation helfen soll. Die Anregung dazu kam durch einen Bericht im Radio über eine solche Aktion. „Diese Idee fand ich total schön“, berichtet Linda Messina, und schnell wurde beschlossen, das auch zu machen. Die Resonanz kann sich sehen lassen: Zwanzig Geschenkkörbe sind zusammengekommen. Am Mittwoch wurden diese an die Bebraer Tafel übergeben, die die Gaben an die Empfänger verteilen wird. Dabei haben sich die Spender auch viele Gedanken gemacht, womit man Menschen in Not eine freude machen könnte. So landeten in den Geschenkkörben nicht nur Grundnahrungsmittel, um über die Not hinwegzuhelfen, sondern auch hochpreisige Lebensmittel, um die Feiertage zu etwas besonderem zu machen. Manch einer packte sogar gleich die Zutaten für ein Weihnachtsessen hinein, komplett mit dem passenden Rezept. Und für Familien mit Kindern wurde hier und da ein Spielzeug hinzugefügt. „Ich finde diese Aktion großartig“, bedankte sich Bozena Kujawa von der Bebrare Tafel bei den Organisatorinnen. Unter den Kunden der Tafel sind viele Familien mit Kindern und alleinstehende Mütter, die sich über die Geschenke riesig freuen werden. Auch gibt es zunehmend Rentner, die von ihrer mageren Rente kaum leben können. Dank mobiLa wird es nun auch für sie ein frohes Fest.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Steigerlied soll Kulturerbe werden

Landräte der Kaliregion unterstützen die Bewerbung.
Steigerlied soll Kulturerbe werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.