Ärzte am Kurpark wollen enger kooperieren

+

Die ansässigen Ärtze am Kurpark wollen mit dem jetzt gegründeten „Ärztenetz Kurpark“ fortan für ihre Patienten noch enger zusammen arbeiten.

Bad Hersfeld. Elf Ärzte sind rund um den Kurpark mit ihren Praxen ansässig. In dem jetzt gegründeten "Ärztenetz Kurpark" wollen sie fortan für ihre Patienten noch enger zusammen arbeiten. Die Idee dahinter ist, dass sie ihre ­räumliche Nähe und persönlichen Kontakte nutzen können, um für ihre Patienten einige bürokratische Hürden abzubauen. Denn sie sind zwar fast alle Allgemeinmediziner, können aber darüber hinaus auch mit unterschiedlichen Fachausbildungen aufwarten.  Dieses breite Spektrum an fachärztlicher Kompetenz den Patienten zur Verfügung zu stellen, ist das Ziel des Netzwerks.

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Gesetzgebung zur Vergabe von Facharztterminen sehen die Ärzte am Kurpark in der persönlichen Kooperation viele Vorteile. Statt immer mehr Bürokratie gibt es hier kurze Wege und vor allem Vertrauen untereinander. So ist es beispielsweise für einen depressiven Patienten natürlich von Vorteil, wenn er gleich zu einem Fachkollegen geschickt werden kann, der auch eine mögliche Suizidgefährdung schnell korrekt erkennt – und auch für den überweisenden Arzt ist es angenehmer, den Patienten in  kompetenter Obhut zu wissen als ihn an einen unbekannten und möglicherweise nicht so erfahrenen Arzt abzugeben. Auch Vertretungen können dank der räumlichen Nähe der Praxen schnell und unkompliziert organisiert werden.

Und obwohl eine gewisse Kooperation unter Kollegen natürlich zum Alltag gehört, eröffnen sich beim genaueren Hinsehen doch noch viele weitere Möglichkeiten zur Zusammenarbeit. So ist beispielsweise mit Dr. Said Hussainy auch ein Arzt mit Sprachkenntnissen in Arabisch und Farsi dabei, der seinen Kollegen bei Patienten mit entsprechenden Sprachbarrieren aushelfen kann.Selbstverständlich wollen die Ärzte am Kurpark darüber hinaus auch weiterhin einen guten Kontakt zu den anderen Kollegen in der Stadt pflegen.  "Es geht uns darum, vor Ort für uns die Prozesse zu optimieren und auf unserer Ebene das zu machen, was möglich ist", erklärt der Vorsitzende des Netzwerks Dr. Thomas Handke.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Alkoholisierter Mercedesfahrer durchbricht Zaun von<br/>Autohandel: Rund 15.000 Euro Schaden
Kassel

Alkoholisierter Mercedesfahrer durchbricht Zaun von
Autohandel: Rund 15.000 Euro Schaden

Der Pkw, an dem rund 5.000 Euro Schaden entstanden waren, musste von einem Abschleppunternehmen geboren werden. 
Alkoholisierter Mercedesfahrer durchbricht Zaun von
Autohandel: Rund 15.000 Euro Schaden
„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
Kassel

„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder

18 Monate lang tanzten keine Gäste, bildete sich keine Schlange vor der Tür und Getränke gingen nur in der Bar über die Theke im Club 22. Das war am vergangenen Samstag …
„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“
Fulda

350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“

Offroad-Messe auf 100.000 Quadratmetern mit Stargast Joey Kelly findet vom 21. bis 24. Oktober in Bad Kissingen statt.
350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.