Alheimer Kaserne: Streit unter Asylbewerbern endet in Schlägerei

+

In der Erstaufnahmeeinrichtung Rotenburg kam es unter einigen alkoholisierten Bewohnern zu Handgreiflichkeiten.

Rotenburg. Am Montag, 25. Januar, kam es gegen 20.10 Uhr, in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in der Dickenrücker Straße zu einer Rangelei zwischen vier Asylbewerbern.

Drei davon, zwischen 18 und 23 Jahren, waren kurz zuvor alkoholisiert aus der Stadt zurückgekommen. Sie gerieten dann vor ihrer Unterkunft in einen Streit mit einem 23-jährigen Asylbewerber. Es kam zu handgreiflichen Auseinandersetzungen in dessen Verlauf sich noch ein weiterer Asylbewerber einmischte. Der Streit konnte durch den Sicherheitsdienst der Erstaufnahmeeinrichtung geschlichtet werden.

Alle Beteiligten wurden im Verlauf der Schlägerei leicht verletzt. Sie wurden von dem Vorort befindlichen Deutschen Roten Kreuz versorgt. Einer der jungen Männer (23) musste wegen seinem stark alkoholisierten Zustand und durch die Schlägerei erlittenen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei in Rotenburg ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Ministerpräsident Bouffier besuchte The Filament Factory, die jetzt Schutzmasken entwickelt.
Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Unfall bei Bebra: Fahrer im Lastzug  eingeklemmt

Ersthelfer betreuten den Fahrer bis zum Eintreffen der Retter.
Unfall bei Bebra: Fahrer im Lastzug  eingeklemmt

Drei Verletzte bei Crash in Alheim

Zusammenstoß auf der B 83 zwischen Baumbach und Hergershausen - es wird vermutet, dass die Fahrerin des VW ein Stoppschild übersah.
Drei Verletzte bei Crash in Alheim

Fast vierzig Fahrräder gegen Diebstahl gesichert

Fahrradcodier-Aktion in Rotenburg
Fast vierzig Fahrräder gegen Diebstahl gesichert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.