„All-täglich tödliche Gefahr“: Ein Kommentar zur Verkehrsstatistik von Philipp Ling

Zur Verkehrsstatistik der Polizei 2012 ein Kommentar von KA-Redakteur Philipp Ling:Polizisten haben keinen leichten Job. Auch wenn jeder  froh ist, w

Zur Verkehrsstatistik der Polizei 2012 ein Kommentar von KA-Redakteur Philipp Ling:

Polizisten haben keinen leichten Job. Auch wenn jeder  froh ist, wenn sie gefährliche Straftäter dingfest machen, doch mit der Laserpistole am Straßenrand werden sie von den meisten nicht gerne gesehen. "Freie Fahrt für freie Bürger" gilt so manchem als Grundrecht, das Unrechtsbe­wusst­sein ist oft entsprechend schwach ausgeprägt – wie bei jenem Fahrer, der auf der Bundesstraße mit sage und schreibe 170 km/h erwischt wurde, und dann die Polizisten auch noch anschnauzte: "Habt ihr denn nichts besseres zu tun?" Besseres als was, fragt man sich – Gesundheit und Leben der anderen Verkehrsteilnehmer vor unverantwortlichem Verhalten rücksichtsloser Raser zu schützen?

Über 500 Verletzte im letzten Jahr im Kreis Hersfeld-Rotenburg, 120 davon mit schweren Verletzungen, sprechen eine deutliche Sprache: Drängeln und Rasen sind keine Kavaliersdelikte, sondern können tödlich enden.Doch in Sachen Autofahren ist die Risikowahrnehmung seltsam gestört; wir fürchten uns vor Terroranschlägen und anderen Gewalttaten, dabei sterben täglich auf deutschen Straßen mehr Menschen als bei solchen Verbrechen.Weil wir dieses Risiko täglich eingehen (und bisher nie etwas passiert ist), glauben wir, es beherrschen zu können. Wir sollten den Verkehrspolizisten dankbar sein, dass sie uns immer wieder daran erinnern, dass das nicht stimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

12. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Donnerstag, 12. Dezember
12. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

Mit bis zu 230 km/h raste der Audi mit seinen zwei Insassen über die Straßen. 
Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Mittwoch, 11. Dezember
11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

Wunschbaum-Aktion geht in die zweite Runde: Im Rotenburg-Center können ganz besondere Weihnachtswünsche erfüllt werden.
Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.