Alle Jahre wieder

+

Rotenburg. Das Führungsunterstützungsbattaillon 286 hatte wieder zum Adventskonzert geladen.

Rotenburg. Es ist gute Tradition in Rotenburg, dass die Bundeswehr in der Adventszeit ein  Benefizkonzert organisiert. In diesem Jahr gab es dazu noch eine Premiere. Nicht nur ein Orchester, sondern sechs Gruppen verschiedener Musikrichtungen bot das Führungsunterstützungsbataillon 286  am 17. Dezember in der Jakobikirche auf.

Mit den eingesammelten Spenden werden dieses mal der Kindergarten St. Georg in Rotenburg und die Behandlung von Soldaten, die an Posttraumatischen  Belastungsstörungen leiden, unterstützt.

Nach der Begrüßung durch Dekanin Gisela Strohriegl und Bataillonskommandeur Oberstleutnant Lando Pietsch  sprachen Oberstleutnant Wolf Teja  von Rabenau vom Landeskommando Hessen und die 1. Stadträtin, Frau Ursula Enders,  zu Gästen in der voll besetzten Jakobikirche.

Der Posaunenchor aus Obergude eröffnete den musikalischen Reigen mit dem "Weihnachtsmarsch" von Gerd Henneke. Danach folgte vorweihnachtliche Musik, u.a. von Georg-Friedrich Händel.Programmpunkt Nummer zwei war die Jugendklarinettengruppe aus Weiterode unter der Leitung von Horst Tann.

"Joy to the world”, "Lobsinget , Gott den Herrn" und "Kling Glöckchen…" sind nur eine kleine Auswahl  aus dem Programm  der  jungen Künstler.Saxophone und Orgel, gespielt von Horst Tann und Lothar Koch begeisterten die  Zuhörer mit Musik, die nicht jeden Tag  geboten wird. "Andante Pastorale", ein altes Hirtenlied und "e suis I`Archange de" , zwei  Beispiele dieser interessanten Musikauswahl.Schottland war das nächste Ziel dieser musikalischen Reise. Georg Mahr aus Fulda und Karsten Fink aus Haunetal spielten  im original "Outfit" auf dem Dudelsack schottische Weisen. "Little drummer boy", "highland cathedral" und  "amazing grace" wurden mit anhaltendem Beifall bedacht.

Dass eine Militärkapelle und Weihnachtslieder sich nicht ausschließen, bewiesen die Musikerinnen und Musiker des Reservistenmusikzuges Hessen. Unter der Leitung des Gefreiten der Reserve Hugo König  spielten sie eine Auswahl deutscher Weihnachtslieder. Auch hier war den Musikerinnen und Musikern des Reservistenmusikzuges Hessen ein großer Applaus sicher.

Last, but not least trat  der Gospelchor "Sisters in Action" aus Wehrda mit den bekannten Liedern  "Oh, I will follow him" aus dem  Film "Sister act", "Go down Moses", "Frosty the snowman" und  "Going down jordan" auf die  Bühne.  Unter der Leitung von Elena Töws  verzauberten die Musikerinnen des Gospelchors "Sisters in Action" mit ihrer fröhlichen und beschwingten Art zu singen das Publikum.

Der Begriff "Frohe Weihnacht" wurde von dem Musikerinnen musikalisch perfekt umgesetzt.

Aktiv begleitet wurde die Veranstaltung durch beorderte Reservisten des FüUstgBtl 286 von der Reservistenkameradschaft Burghaun  unter der Führung von Stabsunteroffizier d. R. Sven Fey und Soldaten des Standortes Rotenburg. Natürlich alles auf freiwilliger Basis! Die Moderation des Konzertes lag in den Händen von Hauptfeldwebel d. R.  Reinhold Schwarz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

A7: Holztransporter steht in Flammen

Der Fahrer konnte sich zwar rechtzeitig in Sicherheit bringen, erlitt aber ein leichte Rauchgasvergiftung.
A7: Holztransporter steht in Flammen

Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 5. Dezember 2019

Die Gewinn-Nummern für Donnerstag, 5. Dezember.
Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 5. Dezember 2019

Band "Madsen" kommt auf das Haune-Rock Festival

Bei der "Winter-Rakete" wurde kürzlich ein Teil des Line-Up bekannt gegeben.
Band "Madsen" kommt auf das Haune-Rock Festival

Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 4. Dezember 2019

Die Gewinn-Nummern für Mittwoch, 4. Dezember
Die Gewinner der Lions-Adventskalender am 4. Dezember 2019

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.