Alle packten an

+

Breitenbach/Bebra. Lions sorgen für Nistgelegenheiten

Breitenbach/Bebra.Zur Verbesserung der Nistmöglichkeiten für Vögel und Fledermäuse, trafen sich die Mitglieder des Lions Club Bebra-Rotenburg zum Ökologischen Arbeitseinsatz bei den Bebraer Seen bei Breitenbach.

Schwerpunkt der Arbeiten war das Anbringen von jeweils zehn Vogelnistkästen und Nisthilfen für Fledermäuse. Hierfür wurden auch Büsche und Bäume für Einflugschneisen freigeschnitten. Fachlich begleitet wurden die Arbeiten von Heinrich Wacker mit Unterstützung des Umweltbeauftragten des Clubs Heinz Schlegel.

Ein weiterer Höhepunkt war das Aufstellen einer Info-Tafel mit dem Titel "Blaues Band im Fuldatal" und zeigt die bisher durchgeführten Renaturierungsmaßnahmen an der Fulda von Mecklar bis Alheim. Die Tafel wurde durch die Firma Werner Holl erstellt. Während die Clubmitglieder die handwerklichen Arbeiten durchführten, wurden die Kids durch den Wasserwart des Angelvereins Gerhard Wendel in die Geheimnisse der Fischerei eingeführt. Nach getaner Arbeit gab es eine rustikale Brotzeit, die Günter Engelbrecht vorbereitet hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Einsatz für Feuerwehren am Montagabend im Bad Hersfelder Stadtteil Hohe Luft
Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Einfamilienhaus am Montagabend in Bad Hersfeld in Flammen
Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.