Alles für die Katz’

+

Bebra. Bankverein lud zur Märchenaufführung ein: Der Gestiefelte Kater begeisterte 150 Gäste

Bebra. Ein Müllerssohn, ein König, seine Tochter und ein Kater – das sind die wichtigsten Bestandteile, die es braucht, um das Märchen des Gestiefelten Katers der Brüder Grimm zu erzählen. Schon oft wurde die Grimmsche Mär auf die Bühne gebracht. Jüngst auch in Waldhessen.

Der Bankverein Bebra lud nähmlich am vergangenen Donnerstag in den Hessischen Hof ein. Dort konnten alle Kinder die Künste von Monika Bohne und Angelika Hellwig von der Landesarbeitsgemeinschaft Puppenspiel Thüringen bewundern. Die beiden Frauen brachten das Traditionsmärchen mit viel Witz und Charme auf die Bühne. Zur Bereisterung der gut 150 großen und kleinen Gäste, die der Einladung des Bankvereins gefolgt waren. Anlass für die Veranstaltung war die Sparwoche des Bankvereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

15. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Sonntag, 15. Dezember
15. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

Mit Fördergeldern werden in sämtlichen Ortsteilen Vorplätze mit WLAN-Technik ausgestattet.
Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinner für Samstag, 14. Dezember
14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

13. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Freitag, 13. Dezember
13. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.