Amazonier streikten wieder

+

Bad Hersfeld. 600 Beschäftige des Versandriesen legten am Dienstag die Arbeit nieder.

Bad Hersfeld.Mehr als 600 Beschäftigte sind am Dienstag erneut dem Streikaufruf der Gewerkschaft ver.di beim Versandhändler Amazon in Bad Hersfeld gefolgt. Absicht war wieder, den Druck auf die Geschäftsleitung zu erhöhen, endlich Tarifverhandlungen mit ver.di aufzunehmen. ver.di-Streikleiterin Mechthild Middeke: "Die Stimmung war und ist auch heute wieder ausgezeichnet. Es werden immer mehr, die sich uns anschließen." Nach Einschätzung der Streikenden kam es bis zum Nachmittag zu erheblichen Verzögerungen im Versand des Unternehmens.

ver.di fordert die Amazon-Geschäftsführung auf, endlich die Zeichen der Zeit zu erkennen und einzulenken. ver.di Landesfachbereichsleiter Handel und Verhandlungsführer Bernhard Schiederig: "Wir sind jederzeit zur Aufnahme von Tarifverhandlungen bereit. Wenn die Geschäftsleitung diese Botschaft der Belegschaft nicht endlich versteht, dann werden wir weiter streiken und dann ist auch das bevorstehende Weihnachtsgeschäft durch Streiks bedroht."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

Mit bis zu 230 km/h raste der Audi mit seinen zwei Insassen über die Straßen. 
Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Mittwoch, 11. Dezember
11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

Wunschbaum-Aktion geht in die zweite Runde: Im Rotenburg-Center können ganz besondere Weihnachtswünsche erfüllt werden.
Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Dienstag, 10. Dezember
10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.