Amphetamin und Ecstasy sichergestellt: 25-jähriger Rotenburger wegen Drogenhandels festgenommen

In Besitz von mindestens einem Kilogramm Drogen- der Straßenverkaufswert wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Rotenburg. Am Donnerstag haben Beamte der Bad Hersfelder Kriminalpolizei einen 25-jährigen Rotenburger festgenommen. Dem Mann wird Drogenhandel vorgeworfen.

In Folge von Ermittlungen des Bad Hersfelder Rauschgiftkommissariats in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Fulda konnte der Tatverdacht gegen den 25-Jährigen begründet und ein Durchsuchungsbeschluss für seine Wohnung in Rotenburg beim Amtsgericht Bad Hersfeld erwirkt werden. Bei der Umsetzung des Beschlusses am vergangenen Donnerstag beschlagnahmten die Ermittler rund 450 Gramm Marihuana, 675 Gramm Amphetamin und 50 Gramm Ecstasy im Straßenverkaufswert von etwa 10.000 Euro. Neben dem Rauschgift entdeckten die Beamten auch mehrere Gegenstände, die dem Verkauf von Drogen dienen.

Der 25-Jährige wurde festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Bad Hersfeld vorgeführt. Er erließ Haftbefehl und setzte diesen gegen Auflagen außer Vollzug.

Rubriklistenbild: © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leserbrief: Heringen muss unbedingt attraktiver werden

KA-Leser Tim Helbing mit Rebecca Helbing-Trebert gewährend in ihrem Leserbrief einen Blick auf Heringen und das Leben dort
Leserbrief: Heringen muss unbedingt attraktiver werden

Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Ministerpräsident Bouffier besuchte The Filament Factory, die jetzt Schutzmasken entwickelt.
Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Unfall bei Bebra: Fahrer im Lastzug  eingeklemmt

Ersthelfer betreuten den Fahrer bis zum Eintreffen der Retter.
Unfall bei Bebra: Fahrer im Lastzug  eingeklemmt

Drei Verletzte bei Crash in Alheim

Zusammenstoß auf der B 83 zwischen Baumbach und Hergershausen - es wird vermutet, dass die Fahrerin des VW ein Stoppschild übersah.
Drei Verletzte bei Crash in Alheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.