Anhängergespann auf A5 umgekippt

Fahrer und Beifahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Kirchheim. Am Freitag, 5. April, kam es gegen 8 Uhr auf der BAB A5, Reiskirchener Dreieck - Hattenbacher Dreieck, Gemarkung Kirchheim, Richtung Norden, zu einem Verkehrsunfall.

Ein 35-jähriger Verkehrsteilnehmer aus der Ukraine befuhr mit seinem Gespann (Transporter Hyundai mit Fahrzeuganhänger) die A5 in Fahrtrichtung Kassel. Zwischen der Anschlussstelle Alsfeld/Ost und dem Hattenbacher Dreieck kam das Gespann vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einem Gefällestück ins Schleudern. Der Fahrer konnte das Gespann nicht mehr unter Kontrolle bringen, kam nach rechts von der Fahrbahn und prallte gegen die angrenzende Schutzplanke. Durch den Anprall drehte sich das Gespann um 180 Grad und der Anhänger mit einem geladenen Transporter kippte seitlich auf die Fahrbahn. Das Gespann kam anschließend quer auf dem rechten Fahrstreifen und Standstreifen zum Stillstand.

Der Gespannfahrer und sein 36-jähriger ukrainischer Mitfahrer blieben durch das Unfallgeschehen unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Programm in Friedewald zum Tag der Burgen und Schlösser

Am Sonntag finden rund um das Schlossareal in Friedewald Führungen statt.
Programm in Friedewald zum Tag der Burgen und Schlösser

Waldbrand bei Meckbach unter Kontrolle

Derzeit sucht die Feuerwehr nach weiteren möglichen Glutnestern
Waldbrand bei Meckbach unter Kontrolle

Waldbrand im Kreis Hersfeld-Rotenburg

400 Einsatzkräfte sind im Kampf gegen die Flammen vor Ort
Waldbrand im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Schwerer Verkehrsunfall auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld

Fünfköpfige Familie kam mit dem Wagen von der Fahrbahn ab und wurde zum Teil schwer verletzt
Schwerer Verkehrsunfall auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.