Annotopia verzaubert Besucher: Größtes Fantasy-Festival Deutschlands kommt nach Rotenburg

Professor Abraxo (li.) und MER-Geschäftsführer Torben Schäfer freuen sich schon riesig auf Annotopia am 1. und 2. September. Natürlich wird der Professor dann auch wieder seine außergewöhnliche Zeitmaschine im Gepäck haben. Foto: Buschky

Magische Gestalten und Fabelwesen nehmen alle Besucher mit in eine andere Welt: Das Fantasy-Festival Annotopia hat am 1. und 2. September Premiere im Rotenburger Schlosspark.

Rotenburg. Eine magische Zeit steht den Rotenburgern und Besuchern von nah und fern bevor: Professor Abraxo nimmt sie mit auf eine abenteuerliche Reise in die Fantasy-Welt Annotopia. Am 1. und 2. September hat Annotopia, das größte Fantasy-Festival Deutschlands, Premiere in Rotenburg. Nicht irdische Fantasiewesen wie zum Beispiel Elfen, Zwerge und Einhörner, karibische Piraten, Wikinger aus den Nordlanden, Germanen aus dem Mittelalter, Cowboys und Indianer, verrückte Wissenschaftler und viele andere Fabelwesen und Gestalten erobern den mystischen Schlosspark in Rotenburg und werden für zwei unvergessliche Festivaltage sorgen.

Hunderte Mitwirkende 

Mehrere hundert Schauspieler, Schausteller, Künstler, Darbieter, Gastronomen und Aktive haben sich für dieses Mega-Event bereits angekündigt. Eine gedeckte Tafel wie im victorianischen Zeitalter, Piratenspiele, Indianerreit-shows, magische Lichtershows einer Dunkelfee und Basteleien auf einem Luftpiratenschiff sind nur ein Bruchteil der spannenden Acts, die Besucher auf dem Fantasy-Festival live erleben werden. Historische und fabelhafte Gastronomiestände werden für Gaumenfreuden bei den Besuchern sorgen.

Premiere im Rotenburger Schlosspark

Ins Leben gerufen wurde Annotopia von noa entertainment – events & more GbR. Nachdem der Veranstalter den Kontakt mit Torben Schäfer, dem Geschäftsführer der MER, hergestellt hatte, stand bereits nach kürzester Zeit fest: Das Annotopia-Debüt, Deutschlands größtes Fantasy-Festival, soll erstmals im Rotenburger Schlosspark stattfinden. „Der Rotenburger Schlosspark ist eine traumhafte Location und wie für ein Fantasy-Festival gemacht“, sind sich die Veranstalter einig. Auf Reisen mit Professor Abraxo

Gastgeber wird kein anderer als Professor Abraxo sein. In dichtem Nebel wird er beim Fantasy-Festival mit seiner Zeitmaschine in Annotopia unterwegs sein und die Besucher verzaubern. Mit der Zeitmaschine, dem StreamRider, reiste der Professor schon jahrzehntelang durch Raum und Zeit. Dabei erlebte er nicht nur die unglaublichsten Abenteuer, sondern traf auch jede Menge fantastische Wesen, Helden aller Epochen und Galaxien, mit denen er Freundschaft schloss. Zu Annotopia hat der Professor nun seine ganz besonderen Begegnungen eingeladen, um sich bei ihnen zu bedanken und um gemeinsam ein fantastisches Fest zu feiern. „In Annotopia gibt es keine Konventionen, kein richtig oder falsch, keine Schranken in Denken oder tun. Annotopia ist eine andere Welt, wo alle frei, locker und lustig sind und sich jeder entfalten kann“, verspricht der zeitreisende Professor. Ein Fantasy-Festival in dem Ausmaß habe es in Deutschland bisher nicht gegeben. Lediglich in den Niederlanden und anderen Ländern gab es bisher ähnliche Festivals. „Wir fanden es so schade, dass es solche großen Fantasy-Festivals nur in anderen Ländern gibt. Deshalb haben wir es selbst in die Hand genommen und Annotopia ins Leben gerufen.

Drei Fantasy-Festivals in Rotenburg

Das Fantasy-Festival im Rotenburger Schlosspark soll in den nächsten drei Jahren drei Mal stattfinden, waren sich noa entertainment und die MER einig. „Mit unserem neuen Fantasy-Festival wollen wir die Marke Rotenburg weiter voranbringen. Es wäre fantastisch, wenn Annotopia langfristig gesehen ein Mehrwert für unsere schöne Fuldastadt wird“, so der MER-Chef abschließend.

Tickets und weitere Informationen gibt es online unter https://annotopia.eu/

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Dach des KREISANZEIGERS steht in Flammen

Kurz nach 17 Uhr heute wurde die Feuerwehr alarmiert, weil das Dach des Verlagsgebäudes des KREISANZEIGERS in Flammen stand.
Das Dach des KREISANZEIGERS steht in Flammen

Festspiele: Strandkorb-Geplauder mit Markus Fetter

Markus Fetter übernimmt in der Wiederaufführung von "Titanic" die Rolle des Funkers Harold Bride.
Festspiele: Strandkorb-Geplauder mit Markus Fetter

Paddy rockt Bebra: Kostenloses Konzert am Mittwoch, 18. Juli

Paddy Schmidt tritt am 18. Juli im Rahmen der Sommerreihe „Mittwochs in Bebra“ auf
Paddy rockt Bebra: Kostenloses Konzert am Mittwoch, 18. Juli

Schlägerei auf Weinfest Bad Hersfeld

Mehrere Männer gerieten aus ungeklärten Gründen in Streit.
Schlägerei auf Weinfest Bad Hersfeld

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.