ARAGON übernimmt MEG-Göker

ARAGON (Wiesbaden) unterzeichnet Vertrag zum Erwerb von 100 Prozent der Anteile der MEG AG, KasselHier die PRESSEMITTEILUNG der ARAGON im Wortlaut:Wie

ARAGON (Wiesbaden) unterzeichnet Vertrag zum Erwerb von 100 Prozent der Anteile der MEG AG, Kassel

Hier die PRESSEMITTEILUNGder ARAGON im Wortlaut:

Wiesbaden, 25. September 2009

Aragon unterzeichnet Vertrag zum Erwerb von 100% der Anteile der MEG AG, Kassel

Aragon wird zu einem fhrenden Vertrieb privater Krankenversicherungen

Der Konzernumsatz der Aragon steigt perspektivisch auf 200 Mio. EUR.

Die Aragon AG hat am 25. September einen Kaufvertrag zum Erwerb von 100% der Anteile an der MEG AG, Kassel unterzeichnet.

Der Kaufvertrag steht noch unter verschiedenen aufschiebenden Bedingungen, mit deren Eintritt in der kommenden Woche gerechnet wird. Der Kaufpreis beziffert sich auf mehrere Millionen Euro.

Gegrndet wurde MEG im Jahr 2003 und hat sich seit dem zu einem der fhrenden Vorsorgespezialisten auf dem deutschen Markt zur Vermittlung von Vorsorgeprodukten, insbesondere der privaten Krankenversicherung, entwickelt. 2008 erwirtschaftete die MEG mit rund 600 Beratern einen Umsatz von 60 Mio. EUR nach 42 Mio. EUR im Vorjahr.

Ich bin sehr glcklich ber den Abschluss des Vertrages, denn Aragon hilft uns, das schnelle Wachstum unseres Unternehmens in professionelle und sichere Bahnen zu lenken. Gemeinsam mit dem Aragon Team werden wir unseren Kunden die beste Beratung zukommen lassen, unseren Produktanbietern ein zuverlssiger Partner sein und letztlich die MEG zu einem sehr profitablen Unternehmen machen sagt Mehmet E. Gker, Grnder der MEG. Herr Gker wird zuknftig wieder fr den Bereich Vertrieb verantwortlich sein.

Wulf Schtz, Vorstand der Aragon, ergnzt: MEG ist unsere grte Akquisition bisher. Damit haben wir die Chance im kommenden Geschftsjahr 2010 sptestens aber 2011 zum ersten mal in der Unternehmensgeschichte der Aragon den Konzernumsatz auf ber 200 Mio. EUR zu steigern und deutlich profitabler als bisher zu arbeiten.

+++

EXTRA INFO:

ber die ARAGON AG:Die ARAGON AG ist ein breit diversifizierter Financial Services Konzern mit den Geschftsbereichen Broker Pools, Financial Consulting, Institutional Sales und Holding (inkl. Banking & Banking Services).Aragon ist dabei mit mehreren, eigenstndig auftretenden Tochtergesellschaften im Markt aktiv. Ziel ist es, unter einem Dach verschiedene Vertriebsmodelle zu integrieren, ohne dem jeweils einzelnen Vertrieb die eigene Identitt zu nehmen. Der Effekt ist eine breite Diversifikation ber verschiedene Assetklassen und Vertriebsarten hinweg und eine damit verbundene hohe Stabilitt der Unternehmensertrge.Nhere Informationen zum Unternehmen und den Tochtergesellschaften finden Sie unter www.aragon.ag

+++

HIER die Pressemitteilung im PDF-Format

+++

Mehr zum Thema lesen Sie bei unserem Schwesternblatt, dem EXTRA TIP in Kassel:

Gesprche laufen MEG AG will am Freitag ber Neuausrichtung des Unternehmens berichten (vom Mittwoch, 23. September)

Habe mein Bro bereits gerumt MEG-Grnder Mehmet Gker gibt Vorstandsvorsitz nach sechseinhalb Jahren auf (vom Samstag, 12. September)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Engagement bewiesen: Ein Lkw-Fahrer hielt an, eilte zum brennenden Lastzug und verhinderte mit seinem Einsatz einen Vollbrand.
Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Cush Jung, Hardy Punzel und Karla Sengteller lasen die „Geschichte vom Soldaten“ in der Stiftsruine. Die musikalische Leitung hatte Sebastian Bethge.
Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Viel Applaus für „Gut gegen Nordwind“

Ralf Bauer und Ann Cathrin Sudhoff begeisterten das Publikum mit „Gut gegen Nordwind“ beim „Anderen Sommer“ zweimal in der Stiftsruine.
Viel Applaus für „Gut gegen Nordwind“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.