ASV-Schließungen derzeit völlig offen

Verkehrsminister Dieter Posch sagt: Eine konkrete Entscheidung dazu fllt erst Mitte 2011Nordhessen. Wie Hessens Wirtschafts- und Verkehrsministe

Verkehrsminister Dieter Posch sagt: Eine konkrete Entscheidung dazu fllt erst Mitte 2011

Nordhessen. Wie Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Dieter Posch im EXTRA TIP-Redaktionsgesprch erklrte, entbehren die Gerchte um die Schlieung der mter fr Straen- und Verkehrswesen (ASV) Eschwege und Bad Arolsen derzeit jeglicher Grundlage.

Allerdings werde natrlich ber Umstrukturierungen nachgedacht. So sei geplant, in den nchsten vier Jahren rund 300 Stellen einzusparen, indem freiwerdende Stellen nicht neu besetzt werden.

Auch habe die Straen- und Verkehrsverwaltung heute andere Aufgaben zu bewltigen, als noch vor 10 oder 20 Jahren: Der Schwerpunkt liegt heute nicht mehr in Planung und Neubau, sondern im Unterhalt. Dem mssten Umstrukturierungen Rechnung tragen. Bei Aufgaben der Planung, die ein hohes Ma an Kompetenz erforderten, beispielsweise beim Bau der A44 im Bereich des ASV Eschwege, knne der Erhalt eines Amtes vor Ort sinnvoll sein.

Das Ministerium hat hierzu eine Untersuchung in Auftrag gegeben, an deren Ergebnissen sich eventuelle Umstrukturierungen orientieren werden. Mit einem Ergebnis wird Mitte nchsten Jahres gerechnet, vorher seien Aussagen ber einzelne Standorte reine Spekulation, erklrte der Minister. Dass dann auch Schlieungen anstehen knnten, wollte er indes nicht ausschlieen.

Dagegen entkrftete er die Sorgen, mit einem Wegfall der ASV knnte sich die Versorgung des lndlichen Raums, beispielsweise beim Winterdienst, weiter verschlechtern.

Die Vorstellung, man wolle den Unterhalt des Straennetzes zentral von Kassel aus organisieren, sei Unsinn: Straen- und Verkehrsverwaltung muss immer in der Flche prsent sein. Die Versorgung durch die Straenmeistereien vor Ort bleibt also weiterhin bestehen. (jpl)

+++ +++ +++

Lesen Sie hier mehr zum Thema:

Schwerer Schlag Auch Eschwege macht mobil gegen die ASV-Schlieung... das sagt ESW-Brgermeister Heppe... (vom 23. Dezember 2010)

Diskussionen werden zu Spekulationen Jochen Paulus mahnt zur Sachlichkeit bei Diskussion ber Organisationszukunft der Straen- und Verkehrsverwaltung (vom 22. Dezember 2010)ASV in Eschwege vor dem Aus Amt fr Straen- und Verkehrswesen in Eschwege soll geschlossen werden Wirtschaft befrchtet massive Standortnachteile (vom 21. Dezember 2010)Der Kreis prft die Vertrge Landrat lehnt Verlagerung des ASV nach Kassel ab - Er sieht eine weitere Schwchung des lndlichen Raumes (vom 17. Dezember 2010)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.