Auch HFA stimmt zusätzlichen Festspiel-Ausgaben zu

+
Foto: Archiv

Nach kontroverser Diskussion gab es eine Mehrheit für mehr Geld.

Bad Hersfeld. Der Haupt- und Finanzausschuss hat auf seiner gestrigen Sitzung mehrheitlich beschlossen, die zusätzlichen Finanzmittel für die Festspiele zu bewilligen.Vorausgegangen war eine engagierte Diskussion, in der der kaufmännische Leiter der Festspiele, Stefan Pruschitz, den Ausschussmitgliedern  Rede und Antwort stand.

Kritisiert wurde dabei, dass Dieter Wedel seine Ankündigung, das vorgesehene Budget einzuhalten, damit nicht einhalte. Stefan Pruschwitz entgegnete, diese Ausgaben seien nicht abzusehen gewesen. Man habe sich zunächst darauf konzentriert, den Spielplan rechtzeitig zum Weihnachtsverkauf aufzustellen. Erst im weiteren Verlauf seien die Defizite offenbar geworden. Auch sei man in der ursprünglichen Planung von einer "Übergangs-Spielzeit" ausgegangen. Nun ergebe sich jedoch die Gelegenheit – die auch den Erwartungen der Kunden entspreche – richtig durchzustarten.Auch Bürgermeister Thomas Fehling meinte, dies sei eine Chance, die man ergreifen sollte. Ebenso sei es vorher nicht absehbar gewesen, dass ein Sponsor gefunden würde, der die Hälfte der benötigten Summe in Hölhe von 300.000 beisteuern wird.

Trotz weiterer Bedenken seitens der SPD/Grünen-Abgeordneten enthielten sich diese am Ende größtenteils. Mit den Stimmen von CDU, NBL, Fraktionsgemeinschaft und FDP wurde eine Empfehlung für die zusätzlichen Ausgaben getroffen.In der nächsten Woche berät die Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, 23. April, über die Genehmigung der überplanmäßigen Ausgaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hilfe für die Region

Michael Roth zum Konjunkturpaket
Hilfe für die Region

Amphetamin und Ecstasy sichergestellt: 25-jähriger Rotenburger wegen Drogenhandels festgenommen

In Besitz von mindestens einem Kilogramm Drogen- der Straßenverkaufswert wird auf 10.000 Euro geschätzt.
Amphetamin und Ecstasy sichergestellt: 25-jähriger Rotenburger wegen Drogenhandels festgenommen

Betrüger geben sich am Telefon als Mitarbeiter von Microsoft aus

Die Polizei bittet, nicht auf kuriose Anrufe vermeintlicher Microsoft-Mitarbeiter einzugehen.
Betrüger geben sich am Telefon als Mitarbeiter von Microsoft aus

Crash auf der A7: Passat kracht in Sattelzug - Pkw völlig zertrümmert

Ein Auto krachte am Mittwochabend beim Überholen in einen Sattelzug - der Fahrer des VW Passat wurde schwer verletzt.
Crash auf der A7: Passat kracht in Sattelzug - Pkw völlig zertrümmert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.