Aufbruchsstimmung: Verein „Gemeinsam in Rotenburg“ gegründet

Rotenburg. Unter dem Namen "Gemeinsam in Rotenburg an der Fulda" wurde am Montagabend im Sitzungssaal des Rathauses der neue Verein gegründ

Rotenburg. Unter dem Namen "Gemeinsam in Rotenburg an der Fulda" wurde am Montagabend im Sitzungssaal des Rathauses der neue Verein gegründet, mit dem Rotenburg weiter vorangebracht werden soll. Der Gründung waren bereits mehrere Informationsveranstaltungen vorausgegangen, ebenso hatten mehrere Arbeitsgruppen das Vereinskonzept ausgearbeitet.

Karl-Heinz Lies, der die Arbeitsgruppe "Name und Logo" geleitet hatte, stellte das Konzept des von verschiedenen Arbeitsgruppen getragenen Vereins noch einmal kurz vor. "Wir wollen nicht das Rad neu erfinden", betonte er, "sondern die vorhandenen Räder in Schwung  bringen und am Laufen halten."

Die Satzung des Vereins, die von Wolfgang Bodenstein erläutert wurde, nennt als Ziele des Vereins die Steigerung der Attraktivität und Bekanntheit der Stadt sowie die Heimatpflege.

Anschließend stellte Maik Schuchardt die Beitragssatzung vor. Der normale Mitgliedsbeitrag wurde auf 20 Euro im Jahr festgesetzt, für Familien gibt es einen Beitrag von 25 Euro. Vereine und Kirchen zahlen 50 Euro, politische Parteien 250 Euro. Für Firmen ist ein nach der Betriebsgröße gestaffelter Beitrag zwischen 100 und 500 Euro vorgesehen, wobei Lies anmerkte, man vertraue bei der Angabe der Betriebsgröße auf die Ehrlichkeit der Mitglieder: "Das ist schließlich Grundvoraussetzung für eine gute Zusammenarbeit".

Nachdem die ersten rund 30 Mitglieder offiziell in den Verein eingetreten waren, stand in dieser ersten Mitgliederversammlung natürlich die Wahl des Vorstandes auf dem Programm. Zum ersten Vorsitzenden wurde Karl-Heinz Lies gewählt, 2. Vorsitzender wurde Jürgen Dietrich. Die weiteren Posten wurden mit Maik Schuchardt (Kassierer) und Wolfgang Bodenstein (Schriftführer) besetzt. AlsBeisitzer wurden Dirk Müller, Patricia Nell, Uwe Schöberlein und Kerstin Schulz gewählt. Die beiden Beisitzer Dirk Müller und Uwe Schöberlein erklärten sich auch gleich bereit, die erste Arbeitsgruppe zum Themenbereich "Wirtschaft und Handel" auf den Weg zu bringen. Weitere Vorschläge für künftige Arbeitsgruppen waren "Veranstaltungen & Marketing" sowie "Kommunikation".

Der neue Vorsitzende rief die Mitglieder dazu auf, weiterhin bei der gemeinsam Aufgabe engagiert mitzuarbeiten: "Wir wissen, das wird nicht einfach, aber wir wollen das angehen."Und Jürgen Dietrich forderte zum Abschluss noch einmal dazu auf, mit Ideen, aber auch mit Kritik jederzeit an den Vorstand heranzutreten.Als nächstes, so Lies, steht nun die konstituierende Vorstandssitzung an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Roth begrüßt Neuigkeiten zur Alheimer Kaserne

Allerdings dürfe der Ausbau in Rotenburg nicht zu lasten des Standorts Eschwege gehen.
Roth begrüßt Neuigkeiten zur Alheimer Kaserne

Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Endlich steht eine Nachnutzung für die Kaserne in Rotenburg fest.
Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Freunde des MC Hexenschuss treffen sich im Knüll

Bei Wind und Wetter trafen sich die Ganzjahres-Fahrer auf dem Knüllköpfchen.
Freunde des MC Hexenschuss treffen sich im Knüll

Fetzige Einlagen und volle Ränge bei Sport & Show in Rotenburg

Fetzige Einlagen und volle Ränge bei Sport & Show in Rotenburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.