Auffahrunfall mit Verletzten am Hattenbacher Dreieck

Im zähen Reiseverkehr kam es heute Nachmittag zu einem Auffahrunfall auf der A7, bei dem acht Menschen verletzt wurden.

Kirchheim/Niederaula. Zum Unfallzeitpunkt am Montag gegen 14.10 Uhr auf der A7 Kassel Richtung Würzburg zwischen dem Kirchheimer und dem Hattenbacher Dreieck herrschte starker Reiseverkehr auf der A 7, so dass es zu zähfließendem Verkehr, zwischen dem Kirchheimer und Hattenbacher Dreieck kam.

Ein 47 -jähriger Audifahrer aus München musste seinen Pkw wegen des starken Verkehrsaufkommens abbremsen. Der 21-jährige Fahrzeugführer aus Bulgarien konnte seinen Ford Focus nicht rechtzeitig zum Stillstand bringen und fuhr auf den Audi auf.

Im Ford Focus befanden sich zwei Kleinkinder, die ohne Kindersitze, angeschnallt auf der Rückbank saßen. Die beiden Kleinkinder im Alter von einem und vier Jahren wurden durch den Aufprall verletzt, so dass sie in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht wurden. Der Fahrer des Ford Focus und zwei weitere Insassen mussten ebenfalls medizinisch versorgt werden und wurden anschließend in ein Krankenhaus verbracht. In dem Audi wurden durch den Aufprall drei Personen verletzt.

Während der Versorgung der Unfallbeteiligten und Unfallaufnahme waren die beiden rechten Fahrstreifen gesperrt wodurch es zu starken Behinderung auf der A 7 und der A 4 kam.Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden Abgeschleppt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 15.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beeindruckendes Fensterkonzert auf dem Rathausplatz: Endlich wieder singen!

Ehemalige Sängerinnen und Sänger des Chores der Modell- und Gesamtschule Obersberg unter der Leitung von Ulli Meiß boten ein tolles Konzert aus Fenstern rund um den Bad …
Beeindruckendes Fensterkonzert auf dem Rathausplatz: Endlich wieder singen!

Leserbrief: Heringen muss unbedingt attraktiver werden

KA-Leser Tim Helbing mit Rebecca Helbing-Trebert gewährend in ihrem Leserbrief einen Blick auf Heringen und das Leben dort
Leserbrief: Heringen muss unbedingt attraktiver werden

Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Ministerpräsident Bouffier besuchte The Filament Factory, die jetzt Schutzmasken entwickelt.
Neue Schutzmasken aus Bad Hersfeld

Unfall bei Bebra: Fahrer im Lastzug  eingeklemmt

Ersthelfer betreuten den Fahrer bis zum Eintreffen der Retter.
Unfall bei Bebra: Fahrer im Lastzug  eingeklemmt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.