Tödlicher Auffahrunfall im Morgennebel auf der A7

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Der schwerverletzte Autofahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Bad Hersfeld. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochmorgen gegen 9.20 Uhr unmittelbar an der Auffahrt zur A7 in Fahrtrichtung Norden. Der Fahrer eines Mercedes Vito befuhr in Höhe der Auffahrt Hersfeld-West den rechten von drei Fahrstreifen und wechselte auf die mittlere Fahrspur um einen staubedingt wegen eines vorangegangenen Unfalls langsam vor ihm fahrenden Sattelzug zu überholen. Hierbei übersah der Fahrer einen auf der Mittelspur fahrenden Skoda Superb.

Der Scodafahrer (37) versuchte noch eine Gefahrenbremsung, krachte jedoch frontal in das Heck des Vito. Beide Fahrzeuge schleuderten nach rechts. Im weiteren Verlauf krachte der Vito in das Heck des Sattelzug-Aufliegers, wobei der Vitofahrer schwerst im Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Die Feuerwehren aus Bad Hersfeld und Kirchheim musste das Fahrzeug mittels Rettungsschere aufschneiden, um den Fahrer zu befreien. Der Fahrer des Skodas wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Der Fahrer des Vitos verstarb trotz Reanimationsversuche noch an der Unfallstelle im Rettungswagen. Ein zur Unfallstelle bestellter Rettungshubschrauber konnte aufgrund des starken Nebels nicht direkt an der Unfallstelle landen, der Pilot setzte mehrere 100 Meter weiter auf der, während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrten Autobahn, zwischen Hersfeld-West und dem Pommer auf.

Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei mit rund 70.000 Euro beziffert. Es bildete sich ein Stau von über 10 Kilometern bis über das Kirchheimer Dreieck hinaus.

Die ursprüngliche Meldung finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gesundheitsversorgung und Kali-Werk: Finnische Delegation zu Besuch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Arbeitswelt unter Tage: Finnische Gäste besuchten auch das Kali-Werk Werra
Gesundheitsversorgung und Kali-Werk: Finnische Delegation zu Besuch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Zum zweiten Mal mit Gras am Steuer am erwischt

Ein 25-jähriger wurde zum zweiten Mal bekifft am Steuer erwischt
Zum zweiten Mal mit Gras am Steuer am erwischt

Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

In Rotenburg wollte ein Kind nur ein Eis holen und landete deswegen im Krankenhaus
Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Bildergalerie zum Großbrand

Die Feuerwehren aus Hessen mussten in Thüringen aushelfen
Bildergalerie zum Großbrand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.