Gut aufgestellt in Nentershausen

Die CDU in Nentershausen ist gut aufgestellt für die kommende Kommunalwahl. Foto: nh
+
Die CDU in Nentershausen ist gut aufgestellt für die kommende Kommunalwahl. Foto: nh

Die CDU in Nentershausen ist gut für die Kommunalwahl vorbereitet.

Nentershausen. Sehr gut besucht war die Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Nentershausen, in der die Listen für die Wahl zur Gemeindevertretung und den Ortsbeirat Nentershausen verabschiedet wurden. "23 Bewerber kandidieren für die Gemeindevertretung. Sie kommen aus allen Ortsteilen der Gemeinde und sind eine gute Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und engagierten jungen Menschen.Damit machen wir den Nentershäuser Bürgern ein attraktives Angebot für die Wahl am 6. März", so CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Robert Schmidt.Angeführt wird die Liste vom derzeitigen Fraktionsvorsitzenden Ralf Painczyk (Nentershausen).Für den Ortsbeirat Nentershausen  stellen sich für die CDU zehn Kandidaten zur Wahl. Besonders erfreulich sei, dass man hier fast die Hälfte der Plätze mit engagierten Frauen habe besetzen können. Angeführt wird die Liste von Cornelia Wagner und Peter Schenck. Beide sind kommunalpolitisch erfahren und gehören bereits dem derzeitigen Ortsbeirat an."Der CDU-Gemeindeverband ist sehr erfreut, so viele Bürger gewonnen zu haben, die sich ehrenamtlich engagieren und sich für die Zukunft ihrer Gemeinde einsetzen wollen, so abschließend Robert Schmidt und Ralf Painczyk. Mit diesem Angebot gehe man sehr zuversichtlich  in die Kommunalwahl im März.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Gewinnspiel-Masche von Reader's Digest
Hersfeld-Rotenburg

Die Gewinnspiel-Masche von Reader's Digest

Ludwigsau. Wer kennt sie nicht, die Werbepost, die große Gewinne verspricht: "Frau Keller, Sie haben es geschafft! 94 Prozent aller Einwohner
Die Gewinnspiel-Masche von Reader's Digest
Von Bebra nach Biel: Evangelische Kirchengemeinde sagte Pfarrerin Razakanirina „Adieu“
Hersfeld-Rotenburg

Von Bebra nach Biel: Evangelische Kirchengemeinde sagte Pfarrerin Razakanirina „Adieu“

Bebra. Als sie vor fast vier Jahren kam, hieß sie Anna Köppe. Als sie am Sonntag in der Bebraer Auferstehungskirche verabschiedet wurde, Anna Razaka
Von Bebra nach Biel: Evangelische Kirchengemeinde sagte Pfarrerin Razakanirina „Adieu“

„Ich habe Kerstin Scheib nicht getötet“

Obergeis-Mord von vor 21 Jahren: Jetzt begann in Fulda der Prozess gegen Wilfried v. E. Fulda. Der Prozess im Mordfall Kerstin Scheid ge
„Ich habe Kerstin Scheib nicht getötet“
Am 2. März: Lukas H. steht wieder vor Gericht...
Hersfeld-Rotenburg

Am 2. März: Lukas H. steht wieder vor Gericht...

NEU, aus der Sitzungsliste der Staatsanwaltschaft Fulda (vom Mittwoch, 23. Februar 2011):LG – 2. Strafkammer – Fulda am 02.03. um 10.00 h – 17
Am 2. März: Lukas H. steht wieder vor Gericht...

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.