Unbekannte attackieren 30-Jährigen und schlagen ihn nieder

Zwei Täter attackierten einen 30-jährigen Mann und schlugen ihm ein Gegenstand auf den Hinterkopf.

Bad Hersfeld. Am Samstagabend um 21.35 Uhr kam es im Vogelgesang zu einer Auseinandersetzung. Zwei Täter stellten sich einem 30-jährigen Mann aus Schweinfurt in den Weg. Ein Täter hielt dem Geschädigten ein Messer vor und der zweite Mann attackierte den Geschädigten mit einem Gegenstand auf den Hinterkopf. Einer der Täter flüchtete. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Der Geschädigte klagte über Kopf- und Schulterschmerzen. Hinweise zur Aufklärung der Tat werden an die Polizei in Bad Hersfeld erbeten.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrerflucht nach Parkrempler in Bad Hersfeld

Die Polizei sucht den Verursacher eines Schadens, der in der Homberger Straße entstanden war.
Fahrerflucht nach Parkrempler in Bad Hersfeld

Der KA verlost exklusiv 5 Shiregreen-Alben 

Persönlich und poetisch ist das neue Album "Fifty Days On The Road" von Shiregreen. Am 7. März spielt die Band ein Release-Konzert in Rotenburg.
Der KA verlost exklusiv 5 Shiregreen-Alben 

Betrunken auf der Autobahn: Fahrer versucht, sich herauszureden

Ein Mann aus Hildesheim hatte am Freitagabend versucht, seine Trunkenheit vor der Polizei zu verschleiern.
Betrunken auf der Autobahn: Fahrer versucht, sich herauszureden

Vorfahrtsverstoß: Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Kirchheim

Ein Sprinterfahrer hatte am Freitagabend in Kirchheim die Vorfahrt genommen, sodass es zu einem Unfall kam.
Vorfahrtsverstoß: Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Kirchheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.