Auto Check spendet 1.400 Euro an die Bad Hersfelder Tafel

+
Thorsten Eberbeck überreicht den Scheck in Höhe von 1.400 Euro an Silvia Hemel von der Bad Hersfelder Tafel. 

Der soziale Aspekt liegt dem Unternehmen am Herzen - stolze 1.400 Euro wurden durch die Autowasch-Aktion im April erzielt.

Bad Hersfeld. Eine wohltätige Aktion in Zeiten von Corona hat sich die Firma Auto Check Thorsten Eberbeck im vergangenen Monat ausgedacht und so ehrenamtliches Engagement bewiesen. Das Unternehmen in der Homberger Straße 122 in Bad Hersfeld hat eine stolze Summe von 1.400 Euro an die Bad Hersfelder Tafel gespendet. Jeweils 2 Euro des Erlöses von „Waschprogramm 1“ kamen der Lebensmittelausgabestelle in Bad Hersfeld zu Gute. Die Aktion fand den gesamten vergangenen Monat über statt. „Bei unserer Autowasch-Aktion ist eine große Summe zusammen gekommen. Es war uns ein Anliegen, auf diese Weise bedürftige Menschen zu unterstützen“, so Inhaber Thorsten Eberbeck. Kürzlich überreichte er den Spenden-Scheck an Silvia Hemel von der Tafel. „Wir freuen uns sehr, dass wir in diesen Zeiten unterstützt werden“, so Hemel freudig bei der Übergabe. Auto Check möchte auch weiterhin ein Unterstützer sein, daher sind noch viele weitere wohltätige Aktionen geplant.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Wake-Up-Traveller": Nie wieder die Haltestelle verschlafen

Innovative App: Schüler aus Bebra sind beim Wettbewerb „Jugend gründet“ erfolgreich.
"Wake-Up-Traveller": Nie wieder die Haltestelle verschlafen

K25 bei Holzheim: Autofahrerin nach Frontalcrash eingeklemmt

Feuerwehr befreite verletzte Fahrerin mit schwerem Gerät
K25 bei Holzheim: Autofahrerin nach Frontalcrash eingeklemmt

Ärztenachwuchs im Klinikum Bad Hersfeld begrüßt

18 Medizinstudenten beginnen ihr Praktisches Jahr.
Ärztenachwuchs im Klinikum Bad Hersfeld begrüßt

Tierabfälle und Fett auf der Autobahn verloren

Sattelzug verlor bei Vollbremsung einen Teil seiner unappetitlichen Ladung.
Tierabfälle und Fett auf der Autobahn verloren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.