Auto geriet in Niederaula in Brand

+

Bei dem Feuerwehreinsatz fror das Löschwasser wegen der Kälte sofort auf der Straße.

Niederaula. Am Mittwochmorgen (30. November), gegen 10 Uhr kam es zu einem Brand eines Autos in der Straße Schulrain. Ein technischer Defekt im Motorraum dürfte für den Brand verantwortlich sein. An dem 13 Jahre alten Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Der Wagen stand unmittelbar an einem Wohnhaus.

Die Bewohner des Hauses, unter ihnen auch Mitarbeiter eines Betriebes, der in dem Gebäude untergebracht ist, konnten das Haus rechtzeitig verlassen, da das Feuer vom Pkw auf das Wohnhaus überzugreifen drohte. Durch die starke Hitzeentwicklung platzten am Haus mehrere Fensterscheiben und ein Rollladenkasten schmolz zusammen. Durch eine geplatzte Fensterscheibe drang Rauch in das Haus. Für die Feuerwehr wurden die Löscharbeiten zur reinsten Rutschpartie, da das Löschwasser bei minus 8° Grad celsius auf dem Boden sofort fror. Gemeindearbeiter mussten unmittelbar nach den Löscharbeiten die Einsatzstelle weiträumig abstreuen. Nach bisher unbestätigten Informationen sollen zwei Personen leichte Rauchvergiftungen erlitten haben.

Am Haus entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt.

Fotos: TVnews-Hessen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger nachts in Bad Hersfeld überfallen

Drei Täter raubten ihm Smartphone und Bargeld
19-Jähriger nachts in Bad Hersfeld überfallen

Roth begrüßt Neuigkeiten zur Alheimer Kaserne

Allerdings dürfe der Ausbau in Rotenburg nicht zu lasten des Standorts Eschwege gehen.
Roth begrüßt Neuigkeiten zur Alheimer Kaserne

Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Endlich steht eine Nachnutzung für die Kaserne in Rotenburg fest.
Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Freunde des MC Hexenschuss treffen sich im Knüll

Bei Wind und Wetter trafen sich die Ganzjahres-Fahrer auf dem Knüllköpfchen.
Freunde des MC Hexenschuss treffen sich im Knüll

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.