Autofahrer mit falschem Kennzeichen und unter Drogen in Bebra unterwegs

Der 25-jährige Pole wurde am Freitagnachmittag bei einer Verkehrskontrolle erwischt.

Bebra. Am Freitag um 14:35 Uhr befuhr ein 25-jähriger polnischer Staatsbürger mit einem roten Audi A3 das Stadtgebiet von Bebra. In der Grimmelsbergstraße wurde der Fahrer samt PKW einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hier stellte sich heraus, dass die am PKW angebrachten deutschen Kennzeichen nicht zu diesem PKW gehörten und auch entstempelt waren. Der PKW war nicht versichert und auch nicht zugelassen.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest beim Fahrer ergab Hinweise auf Alkoholkonsum. Ferner ergaben sich Verdachtsmomente, dass der Fahrer unter Einfluss von Drogen stand. Er wurde zur Polizeistation nach Rotenburg sistiert und eine Blutentnahme angeordnet.

Die entstempelten PKW-Kennzeichen wurden sichergestellt. Die Fahrzeugschlüssel wurden zur Verhinderung weiterer Straftaten ebenfalls sichergestellt. Der Beschuldigte wurde nach Abschluss der Maßnahmen entlassen. Strafanzeigen wegen Fahren unter Alkohol-/Drogeneinfluss und Verstoß gegen die Zulassungs- und Abgabenordnung wurden gefertigt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf regennasser Fahrbahn von A4 geflogen

Nicht angepasste Geschwindigkeit vermutlich Unfallursache
Auf regennasser Fahrbahn von A4 geflogen

Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Dienstag, 11. Dezember
Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Pkw-Fahrer übersah Stauende auf der A5

Der Volvo blieb mit Totalschaden auf der Autobahn liegen.
Pkw-Fahrer übersah Stauende auf der A5

Ho, ho, ho - Volles Haus beim Adventsmarkt bei Rotpunkt in Niederaula

Jubiläums-Adventsmarkt begeistert die Besucher in Niederaula - mit großer Bildergalerie
Ho, ho, ho - Volles Haus beim Adventsmarkt bei Rotpunkt in Niederaula

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.