Autofahrer verhindern Flächenbrand zwischen Solms und Stärklos

1 von 3
2 von 3
3 von 3

Die Autofahrer entdeckten den beginnenden Flächenbrand am Mittwochabend und hielten die Flammen unter Kontrolle, bis die Feuerwehr eintraf.

Haunetal/Stärklos - Gleich mehrere Autofahrer entdeckten am Mittwochabend gegen 16.50 Uhr einen beginnenden Flächenbrand auf einer Grasfläche am Rande eines Feldes am Abzweig der L3471 zur K25 zwischen Solms und Stärklos.

Mit bordeigenen Mitteln hielten sie die Flammen unter Kontrolle, bis die alarmierten Feuerwehren aus Wetzlos, Stärklos, Schletzenrod und ein Wasserführendes Fahrzeug aus Wehrda an der Einsatzstelle eintrafen. „Ohne die Hilfe der Autofahrer wäre es nicht nur bei der kleinen Fläche geblieben“ lobte Gemeindebrandinspektor Daniel Streibler das vorbildliche Einschreiten der Autofahrer. Bis auf einen angebrannten Strommast und einigen Quadratmetern verbranntes Stoppelfeld entstand kein weiterer Sachschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Straße im Stadtteil Kathus unter Schlamm und Geröll begraben

Im Bad Hersfelder Stadtteil Kathus ging am Sonntagnachmittag eine Schlammlawine nieder.
Straße im Stadtteil Kathus unter Schlamm und Geröll begraben

Autobahn-Unfall auf der Klebaer Brücke: Drei Verletzte

Nach Unfall am Kirchheimer Dreieck: 18 Kilometer Stau auf der A7 und A4 in Fahrtrichtung Süd
Autobahn-Unfall auf der Klebaer Brücke: Drei Verletzte

Einbruch in Braacher Festzelt: Musikanlage geklaut

Aus dem geschlossenen Festzelt am Braacher Sportplatz stahlen Diebe die Musikanlage.
Einbruch in Braacher Festzelt: Musikanlage geklaut

Spektakuläre Weltreise: Obersuhlerin folgte der Spur des Nautilus

Wie Jules Verne: Waldhessin bereiste die gleichen Orte, wie Schriftsteller in "200.000 Meilen unter den Meeren".
Spektakuläre Weltreise: Obersuhlerin folgte der Spur des Nautilus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.