Autohaus-Limberger sponsert einen Mini-Cooper für die Beruflichen Schulen Bebra

Bebra. Prokurist Edgar Jürgens vom Autohaus-Limberger aus Bad Hersfeld, einem Zweigbetrieb der Fa. Krah & Enders aus Fulda, übergab einen fast n

Bebra. Prokurist Edgar Jürgens vom Autohaus-Limberger aus Bad Hersfeld, einem Zweigbetrieb der Fa. Krah & Enders aus Fulda, übergab einen fast neuen Mini Cooper für Lehrzwecke an die Beruflichen Schulen Bebra. Gerade mal 6.000 km zeigt der Tachometer an, denn der Pkw war überwiegend zu Test-und Vorführzwecken unterwegs.

Der Mini hat einen Neuwert von ca. 36.500 Euro, eine Motorleistung von 72 KW (98 PS) und einen Hubraum von 1.598 ccm und ist mit allem ausgerüstet, was einen eingefleischten Cooper-Fan das Herz aufgehen lässt. "Wir stellen der beruflichen Schule Bebra damit ein weiters Hightech Auto zu Verfügung", so Edgar Jürgens.

Schulleiter Wolfgang Haas zeigte in seinen Gruß-und Dankesworten, wie groß die Freude bei allen beteiligten an der Schule ist. Voller Stolz wies er auf die sehr gute Ausstattung im Kfz-Lehrbetrieb in seiner Schule hin. An der beruflichen Schule Bebra werden zurzeit 1.776 Schüler unterrichtet, davon 510 in Vollzeit. Die sind Pfunde, mit denen wir wuchern können, so Wolfgang Haas.

Auch Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt bedankte sich bei der Fa. Limberger für den gesponserten Pkw und sagte, "schade, dass dieses schöne Auto nur in der Werkstatt steht".

"Was lange währt, wird endlich gut" oder "Gut Ding will Weile haben" so die Worte vom zuständigen Fachlehrer Thomas Böttner, einer der Hauptinitiatoren zur Beschaffung dieses Autos.

Sein erstes Anschreiben an BMW für diesen Wagen wurde im August 2008 auf den Weg gebracht, wobei die Bezeichnung "Gut Ding" bei diesem Mini Cabriolet ein Untertreibung darstellt. Besonders die Bilder der im Hintergrund laufenden Präsentation, welche vom Kollegen Peter Knierim in der Fachoberschule "Objekte für Fotounterricht" angefertigt wurden, sprechen für sich.

Dieses Auto wird in den nächsten Jahren eine Tortur an Überprüfungen über sich ergehen lassen müssen, wobei hoffentlich sehr viele Schüler Wartungsaufgaben und Überprüfungsmöglichkeiten nutzen werden.

Nach dem 3er BMW vor einigen Jahren ist der Mini-Cooper ein weiteres hochwertiges Auto, das für den Lehrbetrieb an den beruflichen Schulen Bebra zur Verfügung steht.

Fotos: Manns

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht

Am Dienstagmittag wurden Rettungskräfte und die Polizei zu einer Flüchtlingseinrichtung in der Frankfurter Straße in Kassel gerufen, nachdem dort ein Mitarbeiter mit …
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Kassel

Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander

Wegen Sturmschäden sind bisher einige Linien und Strecken nicht befahrbar
Sturm „Ignatz“ wirbelt den ÖPNV in Nordhessen durcheinander
Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen
Kassel

Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen

Postbote in Kassel von Baum leicht verletzt, Auedamm zeitweise gesperrt
Sturmtief Ignatz sorgt bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.