Azubi-Akademie der Göbel Hotels

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Die Auszubildenden der Göbel Hotels Gruppe trafen sich in Rotenburg zur Fortbildung.

Rotenburg. Die Augen leuchten noch, die Rede ist vom „Hammer-Arbeitsklima“ und dem „coolen Treffen“: Im Februar 2017 fand zum zweiten Mal die Göbel Hotel Azubi-Akademie statt. Austragungsort war das Göbel’s Hotel Rodenberg in Rotenburg an der Fulda, wo zwei Tage lang über 60 Auszubildende der Hotelgruppe ihr Praxiswissen vertieften und sich besser kennenlernten. Mit von der Partie waren Köche, Restaurantfach-, Hotelfach- und Hotelkaufleute, die in kleinen Gruppen fachspezifische Schulungen erhielten. Auf dem Programm standen Wein- und Menükunde, neue Garmethoden, flambieren, tranchieren, filetieren, Teambuilding, ein Kurs in „Erste Hilfe“ und auch eine Brandschutzübung. Fachkundig unterstützt wurden die jungen Leute von den Marketing-, Küchen- und Serviceprofis der Hotelgruppe. Bei zahlreichen Aufgaben konnten die Auszubildenden ihre Fähigkeiten testen, herausfordern und unter Beweis stellen. Am Ende warteten attraktive Preise wie Hotelgutscheine für zwei Personen sowie zusätzlich Tankgutscheine auf die Besten.

Mit der Azubi Akademie möchte die privat geführte Hotelgruppe nicht nur Wissen vermitteln, sondern die jungen Mitarbeiter auch mit dem besonderen Göbel Spirit anstecken: In der Hotelfamilie sollen die Mitarbeiter füreinander Verständnis haben. Teamarbeit und gutes Betriebsklima stehen im Fokus. Eine Übernahme in die Hotelgruppe wird nach der bestandenen Ausbildung von den Göbel Hotels garantiert. „Für uns sind die Auszubildenden unheimlich wichtig und das möchten wir ihnen auch zeigen und sie fördern“, erklärt Stephanie Göbel, Hoteldirektorin in Göbel’s Landhotel und Initiatorin der Azubi-Akademie. Die Hotellerie in Deutschland leide sehr unter dem Fachkräftemangel, fährt sie fort: „Dem möchten wir entgegen wirken mit einem interessanten und attraktiven Ausbildungsangebot – auch um mehr Qualität in die Ausbildung zu legen.“

Bei Göbel’s kennt man sich und insbesondere durch die Azubi-Akademie wird das „Wir-Gefühl“ enorm gestärkt. Sich untereinander kennenlernen und zusammen praktische Aufgaben durchlaufen ist den jungen Auszubildenden enorm wichtig. Auch die Karrieremöglichkeiten innerhalb des Unternehmens sind attraktiv. In der Vergangenheit gab es schon einige Auszubildende, die mittlerweile als Hoteldirektoren arbeiten – wie beispielsweise Maik Böttger, Direktor im Göbel’s Sophien Hotel in Eisenach oder Helge Hübener, Direktor der beiden Göbel Hotels in Rotenburg an der Fulda.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Es wird laut und lecker: Christoph Brand veranstaltet Benefiz-Event zugunsten 600 Kinder
Kassel

Es wird laut und lecker: Christoph Brand veranstaltet Benefiz-Event zugunsten 600 Kinder

Kassel. In Kooperation mit den Tafeln des Schwalm-Eder Kreises veranstaltet der Fritzlarer Star-Koch am 15. November eine Benefizveranstaltung.
Es wird laut und lecker: Christoph Brand veranstaltet Benefiz-Event zugunsten 600 Kinder
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen
Kassel

Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen

Um 4.47 Uhr: Aufmerksamer Pkw-Fahrer sichert schlafenden 21-Jährigen auf Landstraße L 3148
Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen
Pkw-Anhänger entwendet in Homberg/Ohm
Alsfeld

Pkw-Anhänger entwendet in Homberg/Ohm

Von der Baustelle eines Einfamilienhauses entwendeten unbekannte Täter zwischen Mittwoch, 18 Uhr, und Donnerstag, 15 Uhr, in der Straße "Auf den Sandäckern" einen …
Pkw-Anhänger entwendet in Homberg/Ohm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.