Bagger rutschte in Graben

Wohl wegen eines defekten Hydraulikschlauchs ließ sich der Bagger nicht mehr lenken.
+
Wohl wegen eines defekten Hydraulikschlauchs ließ sich der Bagger nicht mehr lenken.

Geplatzter Hydraulikschlauch sorgte für Feuerwehreinsatz.

Kurz vor einer Linkskurve in Höhe der Obermühle platzte am Bagger vermutlich ein Hydraulikschlauch. Der Bagger war nicht mehr lenkbar und rutschte in der Linkskurve geradeaus in einen Bachlauf. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Baggers nicht verletzt jedoch entwichen am Fahrzeug unbekannte Mengen an Betriebsstoffen.

Zur Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsstoffe wurde zur Obermühle die Feuerwehr aus Gilfershausen alarmiert. Die Feuerwehr aus Bebra wurde in die Ortslage von Gilfershausen alarmiert um an der Stelle, wo der Bach in die Solz mündet, Ölsperren zu errichten. Die Feuerwehren waren mit etwa 20 Einsatzkräften vor Ort. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bad Hersfeld: Von Auto überfahren und tödlich verletzt

Die männliche Person überquerte die B27, um zu seinem parkenden Auto auf der gegenüberliegenden Seite zu gelangen und wurde von dem BMW erfasst.
Bad Hersfeld: Von Auto überfahren und tödlich verletzt

Hochbrücke in Bad Hersfeld muss komplett neu gebaut werden

Bad Hersfelder Hochbrücke: Kompletter Neubau in den nächsten zehn Jahren ist wirtschaftlich notwendig
Hochbrücke in Bad Hersfeld muss komplett neu gebaut werden

Ensemble der Bad Hersfelder Festspiele 2016 vorgestellt

Auch in der kommenden Festspiel-Saison dürfen sich die Zuschauer auf einige große Namen freuen.
Ensemble der Bad Hersfelder Festspiele 2016 vorgestellt

Ungewöhnliches in Zuspann’s Ratskeller: „Kappa Maki“, „Gunkan“ und „Maguro Nigiri“...

Bad Hersfeld. Da hatte sich Chefköchin Karin Müller mal was ganz besonderes einfallen lassen: Wo es ansonsten Sülze vom Weideochsen, gebratene Ries
Ungewöhnliches in Zuspann’s Ratskeller: „Kappa Maki“, „Gunkan“ und „Maguro Nigiri“...

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.