Neuer Barfußpfad in Rotenburg

Die Besucher hatten Spaß auf dem Barfußpfad.

In Rotenburg wurde nun der neue Barfußpfad eröffnet

Rotenburg. Kerstin Schulz von der Tourist-Info Rotenburg und Ingrid Sänger sind auf eine besondere Idee gekommen, mit der man die Natur hautnah erleben kann: Ein Barfußpfad, bei dem die Besucher mit nackten Füßen die Natur erkunden können.

Gesagt, getan – Heinrich Wacker von der Stadt Rotenburg machte sich sofort mit Günther Moritz und Mitarbeitern des Bauhofs an die Arbeit. Hilfe bekamen sie außerdem von einigen Flüchtlingen der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in Rotenburg und einigen gemeinnützigen Einrichtungen.

Der neue Barfußpfad liegt im Heienbachtal, wo auch der Mehrgenerationenspielplatz liegt, und ist für die Stadt Rotenburg ein schöner, neuer Bestandteil. „Das Tal wird zu einem Erlebnistag mit großem Freizeitcharakter, das sich gut touristisch vermarkten lässt“, so Torben Schäfer, Geschäftsführer der MER in Rotenburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall nahe Bebra: Opel landet fast an Haus 

80-jähriger Autofahrer am Samstagnachmittag schwer verletzt / Wagen fliegt aus Linkskurve
Schwerer Unfall nahe Bebra: Opel landet fast an Haus 

Riesige Ölspur verunreinigt Industriegebiet Friedewald

Feuerwehr am Samstagmorgen über vier Stunden lang im Einsatz 
Riesige Ölspur verunreinigt Industriegebiet Friedewald

Rotenburger Finanzen im Lot: Es gibt keinen Schuldenberg mehr

Am Donnerstag stellte Bürgermeister Christian Grunwald den Haushaltsplanentwurf für Rotenburg vor: Neben verminderten Schulden gibt es mehr Zukunftsinvestitionen.
Rotenburger Finanzen im Lot: Es gibt keinen Schuldenberg mehr

Schwabenhaus lädt zum Neujahrsempfang nach Heringen

Der Fertighaushersteller Schwabenhaus lädt 2018 erstmals zu einem Neujahrsempfang
Schwabenhaus lädt zum Neujahrsempfang nach Heringen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.