Neuer Barfußpfad in Rotenburg

Die Besucher hatten Spaß auf dem Barfußpfad.

In Rotenburg wurde nun der neue Barfußpfad eröffnet

Rotenburg. Kerstin Schulz von der Tourist-Info Rotenburg und Ingrid Sänger sind auf eine besondere Idee gekommen, mit der man die Natur hautnah erleben kann: Ein Barfußpfad, bei dem die Besucher mit nackten Füßen die Natur erkunden können.

Gesagt, getan – Heinrich Wacker von der Stadt Rotenburg machte sich sofort mit Günther Moritz und Mitarbeitern des Bauhofs an die Arbeit. Hilfe bekamen sie außerdem von einigen Flüchtlingen der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in Rotenburg und einigen gemeinnützigen Einrichtungen.

Der neue Barfußpfad liegt im Heienbachtal, wo auch der Mehrgenerationenspielplatz liegt, und ist für die Stadt Rotenburg ein schöner, neuer Bestandteil. „Das Tal wird zu einem Erlebnistag mit großem Freizeitcharakter, das sich gut touristisch vermarkten lässt“, so Torben Schäfer, Geschäftsführer der MER in Rotenburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zum Lullusfest: Sparen mit der Sparkasse

Für junge Sparkassen-Kunden: Tolle Gutscheine für das Lullusfest in Bad Hersfeld
Zum Lullusfest: Sparen mit der Sparkasse

Kartoffelfest mit den Trovatos in Rotenburg

Kartoffelfest in der Rotenburger Innenstadt am 30. September – Die Trovatos und viele andere Highlights
Kartoffelfest mit den Trovatos in Rotenburg

Harmonie erleben - Konzert zum Tag der Deutschen Einheit in der Stadtkirche

Am 3. Oktober tritt der Hessische Konzert- und Festspielchor gemeinsam mit dem Göttinger Symphonieorchester in der Stadtkirche auf.
Harmonie erleben - Konzert zum Tag der Deutschen Einheit in der Stadtkirche

Ganz großes Kino in Bebra: Die Kirmes steht an

Vom 27. September bis 3. Oktober: Ganz Bebra feiert Kirmes – mit tollem Programm
Ganz großes Kino in Bebra: Die Kirmes steht an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.