Festlicher Barock in Raßdorf

Konzert über die Musik von Georg Philipp Telemann in Raßdorfer Dorfkirche.

Das Duo Vimaris (Mirjam und Wieland Meinhold) begeistern am 25. Februar in der Dorfkirche Raßdorf. Foto: nh

Raßdorf. Zu seinen Lebzeiten war er berühmter als Johann Sebastian Bach und doch zugleich mit ihm befreundet: Georg Philipp Telemann (1681 - 1767). Seine Musik war so beliebt, dass er damit reich werden konnte.

Das versteht man schnell, wenn man seine Kantaten, Ouvertüren, Sonaten, Arien, Opernintermezzi und Fantasien, vor allem aber seine Menuette hört. So lädt das Duo Vimaris (Mirjam und Wieland Meinhold) zu einer Stunde bei Telemann ein.

Die beiden Musiker (sie als Mitglied des Opernensembles am Deutschen Nationaltheater Weimar, er als Thüringer Universitätsorganist) sind mit ihrer Barockmusik bereits in allen Teilen Deutschlands sowie im europäischen Ausland aufgetreten.

Zu hören sind am Samstag, 25. Februar, um 16 Uhr in der Dorfkirche zu Raßdorf in Wildeck neben den Blockflöten (in Sopran- und Altlage) auch die Sopranstimme, begleitet von der Orgel.

Mit einer zusätzlichen Orgelführung „Klangmajestät - Besuch bei der Königin“ im Anschluss an das Konzert gegen 17 Uhr wird noch eine Überraschung bereitgehalten: Für alle Orgelinteressierten erläutert Dr. Wieland Meinhold die „Königin der Instrumente“ hautnah.

Direkt neben dem Spieltisch der vor etwa einem Jahr neu eingebauten Orgel der Orgelbauwerkstatt Rotenburg hat man Gelegenheit zu erfahren, wie der höchste, wie der tiefste Ton klingt.

Wie viele Pfeifen stehen in dem Instrument? Wie funktioniert die Übertragung zwischen Taste und Ventil? Wie schwer ist so eine Orgel? usw. Immer wieder begeistern diese spannenden Orgelführungen die Besucher.

Zeitgleich wird den Konzertbesuchern ein kleiner Imbiss angeboten. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Um eine Spende für die Restfinanzierung der neuen Orgel wird gebeten.

Der Förderverein „Dorfkirche für Raßdorf“ und die Ev. Martin-Luther-Kirchengemeinde in Wildeck laden herzlichen zu diesem Konzert ein!

Rubriklistenbild: © Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lieselotte Quetschkommode am Linggplatz

Musikerin und Kinderunterhalterin Lieselotte Quetschkommode lieferte ein witziges Programm für die kleinsten Lollsbesucher ab, bei dem diese sogar mitmachen durften.
Lieselotte Quetschkommode am Linggplatz

Feuer frei für den Lollsteufel

Die Tradition am Lolls-Mittwoch: Mit dem Lollsteufel werden auch die vergangenen Sünden verbrannt.
Feuer frei für den Lollsteufel

Bad Hersfeld und Lolls von oben

Einmal Kirchturm und zurück: 222 Stufen sind es bis zur Spitze des Kirchturms der Stadtkirche, doch der Ausblick lohnt sich.
Bad Hersfeld und Lolls von oben

Fast friedlicher Lollsdienstag und -mittwoch

Abgesehen von einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen, wurde die Polizei auf dem Lullusfest am Lollsdienstag und -mittwoch nur auf Drogen und einen …
Fast friedlicher Lollsdienstag und -mittwoch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.