Baumschnitt verhindert Absturz von Sattelzug

+

Kirchheim. Der Fahrer eines Laster kam bei einer Niesattacke von der Fahrbahn ab. Er hatte aber Glück im Unglück!

Kirchheim. Zu einem schweren Unfall mit einem Sattelzug kam es am Dienstagabend gegen 22 Uhr auf der A7 am Kirchheimer Dreieck. Der Fahrer des Sattelzuges kam aus Richtung Eisenach und wollte von der A4 auf die A7 in Fahrtrichtung Süden abbiegen. In der Tangente direkt auf dem Kirchheimer Dreieck überfiel den Fahrer nach eigenen Angaben plötzlich eine Niesattacke. Durch die unkontrollierten Lenkbewegungen kam der Sattelzug zwischen der Abfahrt und der Auffahrt Kirchheim nach rechts von der Fahrbahn ab, durchpflügte den Seitenstreifen und überfuhr eine Notrufsäule. Im weiteren Verlauf prallte der Sattelzug in einen riesigen Haufen Baumschnitt und abgesägtem Buschwerk, in dem der Sattelzug stecken blieb. Der Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt, aber durch den Holzhaufen in seinem Fahrzeug eingeschlossen. Die Besatzung eines Rettungswagens befreite den Fahrer aus seiner misslichen Lage noch bevor die ebenfalls alarmierte Feuerwehr an der Unfallstelle eintraf. Bei dem Unfall bohrten sich auch Äste durch die Frontscheibe in das Fahrerhaus, verletzten den Fahrer aber nicht.

Der riesige Holzhaufen entpuppte sich als Glück für den Fahrer, denn wäre der Haufen nicht gewesen, wäre der Sattelzug über die Aus- und Auffahrt hinweg und einen Abhang hinunter Auf die Bundesstraße 454 geschleudert. Zur Bergung des Sattelzuges musste erst der Holzschnitt und das Buschwerk um die Zugmaschine herum entfernt und von der Feuerwehr aus Kirchheim die beschädigten Tanks leer gepumpt werden, bevor der im Frontbereich zerstörte Sattelzug wieder auf die Fahrbahn gezogen werden konnte. Während der Bergungsarbeiten musste die Auffahrt zur A7 in Richtung Süden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die B454 nach Niederaula umgeleitet. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Foto: TVnews-Hessen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Der Audi-Fahrer fuhr statt erlaubten 120 km/h rasante 199 km/h.
Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Erneuerung der Meisebacher Straße

Die Fahrbahnbereiche als auch Nebenanlagen wie Gehwege sind in der Meisebacher Straße über größere Teilflächen extrem schadhaft.
Erneuerung der Meisebacher Straße

Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Die Polizei bittet um Hinweise. 
Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Der 22-jährige Sattelzugfahrer wurde nach eigenen Angaben stark vom Gegenverkehr geblendet, wodurch er von der Fahrbahn abkam.
Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.