26-Jähriger kassiert Strafanzeige in Bebra

Der Mann ging den Beamten bei einer Routinekontrolle ins Netz

Bebra. Am Samstagabend gegen 20.30 Uhr führte eine Streife der Polizeistation Rotenburg auf der Bundesstraße 27 in Höhe der Abfahrt Bebra-Blankenheim verdachtsunabhängige Kontrollen durch. Dabei wurde auch ein mit einer Person besetzter Pkw Opel Astra aus dem fließenden Verkehr heraus angehalten und überprüft. Bei dem Fahrzeugführer, einem bereits hinreichend polizeibekannten 26-jährigen Syrer aus dem Kreisgebiet, ergaben sich im Zuge der Überprüfung auf Verkehrstüchtigkeit deutliche Anzeichen auf einen möglichen Betäubungsmitteleinfluss.

 Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen einer drogenbeeinflussten Fahrt eingeleitet. Er musste sich zudem einer Blutentnahme unterziehen und die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Mord in Kirchheim: So lebt Horst B. in dem Wohnhaus

Wohnungsmieter Horst B. nach der Bluttat: Nicht nur die aktuelle Wohnsituation, auch die Gerüchte setzen ihm zu – jetzt will er die Wahrheit erzählen.
Nach Mord in Kirchheim: So lebt Horst B. in dem Wohnhaus

Brand im Puff: "Liebesdame" und Freier von Feuerwehr gerettet

Niederaula: Vermutlich ist ein technischer Defekt die Ursache für den Brand.
Brand im Puff: "Liebesdame" und Freier von Feuerwehr gerettet

Klingendes Symbol: Gastsänger für Beethovens neunte Symphonie gesucht

Die Hersfelder Kantorei führt am Pfingstsonntag Beethovens Neunte Symphonie auf. Gastsänger können sich noch für den internationalen Chor anmelden.
Klingendes Symbol: Gastsänger für Beethovens neunte Symphonie gesucht

Stefan Pruschwitz wird neuer Chef der Stadtentwicklung Bebra

Der ehemalige kaufmännische Leiter der Bad Hersfelder Festspiele, Stefan Pruschwitz, wird neuer Geschäftsführer der Stadtentwicklung Bebra. Pruschwitz löst Stefan Knoche …
Stefan Pruschwitz wird neuer Chef der Stadtentwicklung Bebra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.