Bebra: Einbahnstraßenregelung der oberen Nürnberger Straße wird umgekehrt

Bebra. Verkehrte Welt in der Biberstadt: Vom  2. Mai bis voraussichtlich Ende Juni müssen alle Verkehrsteilnehmer die obere Nürnberger Straße von

Bebra.Verkehrte Welt in der Biberstadt: Vom  2. Mai bis voraussichtlich Ende Juni müssen alle Verkehrsteilnehmer die obere Nürnberger Straße von der Pfarrstraße in Richtung "Semms Ecke" befahren. Dies teilt die Stadtverwaltung in einer Pressenotiz mit. Grund für die geänderte Verkehrsregelung ist die Sperrung der Bismarckstraße. Dort werden Kanal- und Versorgungsleitungen verlegt.

Alle Fahrzeuge aus Richtung Gilfershausen und aus der Apothekenstraße werden über die Lindenallee und die Mühlenstraße zur oberen Nürnberger Straße umgeleitet. Am Morgen des zweiten Mai gilt in der oberen Nürnberger Straße ein beidseitiges Halteverbot.

Entsprechende Schilder werden schon einige Tage vorher aufgestellt. Wenn der Verkehr in umgekehrter Richtung wieder "rund läuft" kann entsprechend der Ausschilderung auch für die Dauer der Umleitung wieder geparkt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebra: Anhängerplane gestohlen

Auf der Plane ist ein Hundekopf abgebildet
Bebra: Anhängerplane gestohlen

Friedewald: Turboplatzer bringt Sattelzug zum Brennen

A 4 Richtung Erfurt war anderthalb Stunden gesperrt
Friedewald: Turboplatzer bringt Sattelzug zum Brennen

Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Rotenburg eröffnet

Bildergalerie: Rotenburger Weihnachtsmarkt begeistert mit schwebenden Sternenhimmel und weiteren Highlights.
Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Rotenburg eröffnet

Polizei stoppt alkoholisierte Unfallfahrerin und sucht jetzt die Unfallstelle 

Thüringerin fährt betrunken vom Frankfurter Weihnachstmarkt heim und verusacht Unfälle... nur wo?
Polizei stoppt alkoholisierte Unfallfahrerin und sucht jetzt die Unfallstelle 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.