Bebra: GAMA Altenhilfezentrum feiert Eröffnung

Bebra. "Tage, wie der heutige, sind etwas ganz besonderes" betonte Bürgermeister Horst Groß, als am vergangenen Sonntagmorgen das GAMA Alt

Bebra."Tage, wie der heutige, sind etwas ganz besonderes" betonte Bürgermeister Horst Groß, als am vergangenen Sonntagmorgen das GAMA Altenhilfezentrum in Bebra seine Eröffnung feierte. Das Bebraer Stadtoberhaupt freute sich über das neue, schöne Gebäude direkt "im Herzen einer Stadt, die nach vorne strebt".

Mit dem GAMA Altenhilfezentrum ist direkt gegenüber des Bahnhofs ein Ort entstanden, an dem 95 Menschen in acht Wohngemeinschaften ein neues Heim im Alter finden können. Und das getreu dem Motto "Lebensqualität im Alter". Der Vorteil: Die zentrale Lage ermöglicht es den Bewohnern, die Bebraer Innenstadt problemlos besuchen zu können.

Natürlich freuten sich auch alle Angestellten des Pflegezentrums, allen voran der Einrichtungsleiter Jürgen Friedenberger, dass es nach einjähriger Bauzeit nun endlich losgeht.

Georg Rüppel von der APP, die als Bau- und Projektentwicklungsträger fungierte, zeigte sich ebenfalls glücklich, nun endlich den erfolgreichen Abschluss der Bauphase feiern zu können. Und das neue Zentrum wird nicht lange leerstehen. So ziehen bereits in den nächsten vier Wochen 32 Bewohner ein, wieRüppel betonte.

Auch Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidtließ es sich nicht nehmen, dem GAMA Altenhilfezentrum viel Erfolg und ein gutes Gelingen zu wünschen.

Umrahmt wurde die Eröffnungsfeier von Musik des Eisenbahnblasorchesters Bebra. "Durchaus passend, wenn man die große Eisenbahngeschichte der Biberstadt bedenkt", so Einrichtungsleiter Jürgen Friedenberger.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kniestoß ins Gesicht: Unbekannter flüchtet zum Lullusfeuer in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld: Polizei sucht Täter, der einen 21-Jährigen mit einem Kniestoß ins Gesicht schwer verletzt hat
Kniestoß ins Gesicht: Unbekannter flüchtet zum Lullusfeuer in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld: Transporter rast erst über eine Verkehrsinsel und kracht dann in eine Bushaltestelle

Der Transporter fuhr auf die Verkehrsinsel in Bad Hersfeld auf, krachte dann in eine Bushaltestelle, der Fahrer flüchtete.
Bad Hersfeld: Transporter rast erst über eine Verkehrsinsel und kracht dann in eine Bushaltestelle

Kreisbrandmeister Stefan Hertrampf verabschiedet

Mehr als nur ein Hobby: 57-Jähriger ist seit seiner Kindheit in der Feuerwehr tätig.
Kreisbrandmeister Stefan Hertrampf verabschiedet

Körperverletzungen in Bad Hersfeld: Frau riss einer anderer Ohrring und Fingernagel heraus

Zwei Körperverletzungen vom Freitagabend  auf dem Lullusfest in Bad Hersfeld teilt die Polizei mit.
Körperverletzungen in Bad Hersfeld: Frau riss einer anderer Ohrring und Fingernagel heraus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.