Bebra: Polizei verzeichnet zwei Wildunfälle mit Rehen

Nach Informationen der Polizeistation Rotenburg kam es am gestrigen Samstag in den Morgenstunden zu zwei Wildunfällen mit Rehen.

Bebra –Am gestrigen Samstag gegen 8.40 Uhr fuhr ein Rotenburger mit seinem Pkw von Lüdersdorf in Richtung Breitenbach, als plötzlich ein Reh über die Fahrbahn lief, vom Fahrzeug erfasst wurde und noch an der Unfallstelle verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden im Höhe von 3.000 Euro.

Bereits gegen 7.15 Uhr fuhr ein Bebraner von Iba in Richtung Bauhaus. In einem Waldstück kreuzte ein Reh die Fahrbahn, der Bebraner wich aus, berührte rechts die Schutzplanke und blieb stehen. Das Reh lief unverletzt weiter. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.500 Euro.

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Licher wird Partner des Hessentags 2019

Heute unterzeichneten Bürgermeister Fehling und Geschäftsführer Holger Pfeiffer den Sponsorenvertrag.
Licher wird Partner des Hessentags 2019

Neujahrsempfang in Rotenburg: Viele Gäste und ein bunter Abend

Unterhaltsamer Abend: Neujahrsempfang in Rotenburg begeisterte die Besucher - mit Bildergalerie
Neujahrsempfang in Rotenburg: Viele Gäste und ein bunter Abend

Sattelzug schob BMW 100 Meter über A7

Am gestrigen Mittwochnachmittag kam es zwischen dem Hattenbacher Dreieck und Kirchheim zu einem Verkehrsunfall.
Sattelzug schob BMW 100 Meter über A7

Neuer Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie für das Klinikum Bad Hersfeld

PD. Dr. med. Ralf Kraus löste zum Jahreswechsel PD Dr. Rüdiger Volkmann ab.
Neuer Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie für das Klinikum Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.