Bebraer Autorin Lisa-Doreen Roth veröffentlich neues Buch

lisa-doreen röthig Glück ist unberechenbar neuer roman

„Glück ist unberechenbar“ heißt ihr vierter Roman, der am 31. Januar erscheint.

Bebra. Lisa-Doreen Roth aus Bebra liebt das Schreiben. Ende Januar erscheint ihr nunmehr vierter Roman,  "Glück ist unberechenbar" im Buchhandel. Bei der emotionalen Familien- und Beziehungsgeschichte handelt es sich um die Fortsetzung von "Das Glück wartet online". Nachdem Ina und Oliver im vorigen Buch zueinander gefunden haben, sind sie nun verheiratet und haben eine kleine Tochter. Doch ein Autounfall bringt ihr Leben durcheinander: Obwohl Oliver bei dem Unfall nur leicht verletzt  wurde, ändert sich sein Verhalten von da an radikal, er wird unbehrrscht und abweisend. Ina ist verzweifelt – ihre gemeinsame Zukunft steht auf dem Spiel...

Angefangen hat Roth mit dem Schreiben von Drehbüchern, bevor sie zu Romanen wechselte. Ihr erster Roman "Nebenwirkungen – glücklich auf Sylt" kam bei den Lesern sehr gut an. Das motivierte sie natürlich, weiter zu schreiben.  "Bücher sind wie Kinder", erklärt sie – man hegt sie und pflegt sie, bis man sie auch mit etwas Wehmut in die Welt hinauslasse. "Spannend ist, wie die Leser das Buch dann bewerten und ob sie Spaß daran haben. Wenn ja, dann freut mich das natürlich sehr."

Dabei schreibt sie so, wie sie selbst auch gerne liest: "Es muss was passieren, langweilig darf es nie sein." Das schätzen ihre Leser auch an ihren Büchern.Ihre Geschichten sind stets aus dem Leben gegriffen und zum Teil von tatsächlichen Begebenheiten inspiriert. So kommt denn auch das ernste Thema des neuen Buches zustande, wo es um Schicksalsschläge und die Wechselfälle des Lebens geht – und dass das Glück nicht ewig währt. "Ich schreibe, wie das Leben so spielt", sagt sie "Es ist eben nicht immer alles eitel Sonnenschein."

Parallel zu ihrem aktuellen Buch hat sie auch ihre bisherigen Romane noch einmal überarbeitet und nun in Eigenregie neu aufgelegt. "Glück ist unberechenbar" erscheint im el Gato Verlag und ist ab dem 31. Januar erhältlich – im praktischen Handtaschenformat. Auch Autorenlesungen in der Region sind bereits in Planung.

Für das nächste Buch liegen hinegegen noch keine Pläne vor. "Zunächst muss ich erst neue Eindrücke sammeln", sagt sie. Nach der Arbeit an ihrem neuen Buch steht deshalb nun eine Pause an, natürlich mit einem Urlaub an ihrem Lieblingort, der Insel Sylt, die sie schon zu ihrem ersten Buch inspirierte (und auch in "Glück ist unberechnbar" wieder vorkommt). Aber wer weiß, vielleicht kommt dabei ja wieder eine spannende Geschichte für das nächste Buch heraus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall auf der A7: Rettungshubschrauber im Einsatz

80-Jähriger fuhr in der Linkskurve geradeaus, kam von der Spur ab und prallte gegen Sattelzug.
Schwerer Verkehrsunfall auf der A7: Rettungshubschrauber im Einsatz

SEB-Chef Stefan Knoche erklärt Heringern Bebras Erfolgsgeheimnis

Beim Runden Tisch der Heringer Wirtschaft: Der Weg ist das Ziel!
SEB-Chef Stefan Knoche erklärt Heringern Bebras Erfolgsgeheimnis

Eichenprozessionsspinner in Kirchheim: Kommando im Einsatz 

Freiwillige Feuerwehr und Gesundheitsamt vor Ort, um Personenschäden zu vermeiden.
Eichenprozessionsspinner in Kirchheim: Kommando im Einsatz 

Schüler der BGGS zu Besuch im GAMA-Altenhilfezentrum

Am Montag präsentierte die Klasse 6c den Bewohnern des Altenhilfezentrums akrobatische Elemente.
Schüler der BGGS zu Besuch im GAMA-Altenhilfezentrum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.