Begeisterte Zuhörer: "Bulimie-Autorin" stellte Erstlingswerk vor

+
Gestern Abend präsentierte Diana Fey ihr Buch, in dem sie den Weg aus der Bulimie beschreibt. Fotos: Faust

Bad Hersfeld. Die erste Lesung in Hessen für Diana Fey meisterte die gebürtige Waldhessen gestern Abend mit Bravour.

Bad Hersfeld. Mit einem strahlenden Lächeln betrat Diana Fey am gestrigen Donnerstagabend die Bühne in der Hoehlschen Buchhandlung der Bad Hersfelder City-Galerie. Die Aufregung, die durchaus vorhanden war, wie die junge Autorin im KA-Gespräch erzählte, war ihr nicht im Geringsten anzumerken.

Zu ihrer ersten Lesung in Hessen waren mindestens 40 Zuschauer gekommen. Viele interessierten sich für die Problematik, die Feys Buch "Kotzt du noch oder lebst du schon" behandelt, andere waren schlichtweg vom rabenschwarzen Humor, mit dem die Waldhessin ihren harten Weg aus der Bulimie-Krankheit beschreibt, begeistert. Ein Groß-Elternpaar war extra aus Erfurt angereist, nachdem sie durch unsere Berichterstattung von der Lesung erfahren hatten. Sie hofften so, ihrer Bulimie-kranken Enkeltochter helfen zu können.

"Ich kann immer noch nicht glauben, dass diesem Grenzthema, das ich immer wieder anschneide, so viel Zuspruch und Interesse entgegengebracht wird. Mich freut es riesig, dass sich heute so viele Besucher eingefunden haben." Bis spät in die Nacht ließen sich die begeisterten Zuhörer ihre – teils neu erworbenen Bücher – von Diana Fey signieren. Die 14 Passagen, die am Donnerstagabend vorgelesen wurden, behandelten humorvolle, ernste sowie nachdenkliche Themen. Die interessierten Zuhörer konnten zwischendurch immer wieder Fragen stellen. Viele fragten sich, ob eine Erkrankung etwas mit dem Druck, den die heutige Gesellschaft auf das einzelne Individuum auswirkt, zutun hat. Diana Fey möchte einen Appell an Lehrer, Großeltern oder Aufsichtspflichtige senden, um suchtgefährdete junge Menschen aus einer eventuellen Krise zu retten. Die Resonanz auf diese "Mission" ist jedenfalls durchweg positiv: Viele junge Menschen äußern, meist über das Internet und soziale Netzwerke ihre Dankbarkeit an Diana Fey.So begeisterte ein Zitat aus "Kotzt du noch oder lebst du schon" besonders: "Das Gegenteil von Angst ist nicht Mut, sondern Vertrauen". Ein Mädchen erklärte, dass ihr dieser Satz geholfen habe, ihre Krankheit zu überwinden.Der Termin in der Hoehlschen Buchhandlung war Feys vierte Lesung, nächste Woche folgt eine Lesung in Augsburg, im Januar stehen Termine auch in Österreich an.In den Pausen wurden die Gäste mit Keksen und Wein, zur Verfügung gestellt von der Hoelschen Buchhandlung, versorgt.

.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

Wunschbaum-Aktion geht in die zweite Runde: Im Rotenburg-Center können ganz besondere Weihnachtswünsche erfüllt werden.
Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Dienstag, 10. Dezember
10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

9. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Montag, 9. Dezember
9. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Am Samstagabend, 7. Dezember, kam es auf der B83 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Holztransporter einen Pkw übersah.
Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.