Weihnachtsdisco mit BenH: Diesmal wird der Baum gefeiert

Benjamin Heer und das BenH-Team organisieren die Weihnachtsdisco in der Jahnhalle schon zum zweiten mal – diesmal unter dem Motto „Feiert den Baum“. Foto: Buschky

Nachdem BenH-Music & Friends im vergangenen Jahr den Baum retteten, wird in diesem Jahr der Baum gefeiert: Nämlich am ersten Weihnachtsfeiertag in der Jahnhalle.

Bad Hersfeld. Die große Weihnachtsdisco „Rettet den Baum“ im letzten Jahr in der Jahnhalle war ein großer Erfolg – die Helfer hinter der Theke hatten alle Hände voll zu tun, die Stimmung war bombastisch und an der Garderobe musste improvisiert werden, um weitere Jacken unterzubringen. Die Jahnhalle war prall gefüllt und damit wurde der Baum gerettet. BenH-Music & friends organisiert den „WeihnachtsDiscoBääm“ jetzt zum zweiten mal, dieses mal unter dem Motto „Feiert den Baum“, denn der gerettete Baum wird nun gefeiert.

Die Weihnachtsparty startet wieder am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, um 21 Uhr. Der TV Hersfeld 1848 e.V. stellt wieder die Jahnhalle zur Verfügung, wo es zwei Kassen für einen zügigen Eintritt und wieder genügend Platz zum Tanzen und Abfeiern geben wird. BenH-Music, DJ Düse D., L.uca und ein Special Guest werden für satte Bässe und voluminösen Sound sorgen. „Die ,Rettet den Baum’-Weihnachtsdisco im letzten Jahr hat großen Spaß gemacht und kam bei allen Besuchern sehr gut an“, freut sich Discjockey Benjamin Heer, Initiator von BenH-Music. „Daran wollen wir anknüpfen. Wir freuen uns schon auf unseren zweiten WeihnachtsDiscoBääm und hoffen, dass es für alle wieder ein spitzenmäßiger Abend wird.“ Die Partygäste dürfen sich auf einen Musikmix aus House, Club, Black, 90er, 2000er, Partymusik und Klassikern freuen. Die Triple-Laser-Show sorgt für ein grandioses Lichterspektakel in der gesamten Jahnhalle.

Die thekenerfahrenen Helfer von der Kirmesgruppe Meckbach und vom Faschings-Organisationsteam des Turnvereins Hersfeld stehen wieder mit ausreichend Getränken bereit. Für eine große Auswahl und stets gefüllte Theken sorgt der Getränke-Service Lotz. Auch wieder mit dabei ist die Fahr-Bar – die mobile Cocktailbar versorgt die Gäste mit exquisiten Cocktails. Die Organisatoren versprechen: Die Getränkepreise sind stabil und damit genauso günstig wie im letzten Jahr. In der Garderobe wird diesmal mehr Platz sein, damit alle Jacken einen Platz bekommen. Für die Nikotin-Freunde wird es draußen wieder eine überdachte Raucherterrasse geben.

Einlass erhalten alle Gäste ab 18 Jahren. Eintrittskarten gibt es an den Abendkassen zu je zehn Euro.

„Die gesamte BenH-Crew freut sich, mit allen Partygästen am ersten Weihnachtsfeiertag zu feiern“, so BenH abschließend.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Qualifikation ehrenamtlicher Helfer des Hospizverein Bad Hersfeld

Nach einer intensiven Schulung zum Umgang mit Tod und Sterben und praxisbezogenen Einsätzen erhielten ehrenamtlicher Hospizhelferinnen ihr Zertifikat.
Qualifikation ehrenamtlicher Helfer des Hospizverein Bad Hersfeld

„Architektur erleben“ – Am Wochenende: Führungen in zwei ausgezeichneten Dorbritz-Gebäuden

Bebra/Bad Hersfeld. Toller Erfolg für das Architekturbüro Dorbritz: Gleich zwei Projekte der Bad Hersfelder Architekten haben es in diesem Jahr in d
„Architektur erleben“ – Am Wochenende: Führungen in zwei ausgezeichneten Dorbritz-Gebäuden

Hahne-Briefwechsel: Neonazis – Erinnerung hat keine Gestalt

Sehr geehrter Herr Horst Hoheisel,in Kassel haben Sie den Schandtaten der Nationalsozialisten ein Mahnmal geschaffen, das man nur findet, wenn man gen
Hahne-Briefwechsel: Neonazis – Erinnerung hat keine Gestalt

Herkules-Center macht dicht!

Bad Hersfeld. Das Bad Hersfelder Herkules-Center schließt seine Türen am 27. September dieses Jahres. Alle Mitarbeiter sollen versetzt werden.
Herkules-Center macht dicht!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.