Die Beruflichen Schulen Bebra laden zum Tag der offenen Tür ein

Bebra. Das markante Gebäude des Beruflichen Gymnasiums an der Hersfelder Straße öffnet seine Pforten für Jedermann – doch der Schwerpunkt liegt

Bebra. Das markante Gebäude des Beruflichen Gymnasiums an der Hersfelder Straße öffnet seine Pforten für Jedermann – doch der Schwerpunkt liegt diesmal nicht in der Architektur des Beruflichen Gymnasiums, sondern in der Information: Schüler, Studierende, Lehrer und die Schulleitung geben auf anschauliche Art und Weise Einblicke in die Arbeit, den Unterricht und die Ausstattung der Beruflichen Schulen Bebra. Ob Berufliches Gymnasium, Fachoberschule, Technikerschule, Berufsfachschule oder Berufsschule: Am Samstag, den 10. November, von 10 bis 14 Uhr heißt die Schulgemeinde der Beruflichen Schulen Bebra alle herzlich willkommen, die sich über das Bildungsangebot informieren möchten.

Und dabei wird allerhand geboten: Das Berufliche Gymnasium gibt Einblicke in den Unterricht der Bereiche Technik und Wirtschaft sowie in den Praxisunterricht in den Werkstätten und in die Solartechnologie. Ebenso werden Experimente in den neuen naturwissenschaftlichen Räumen gezeigt. In der Fachoberschule reicht die Bandbreite vom "NASA-Spiel" über neue Lernplattformen und Portfolioarbeit (Fachoberschule Wirtschaft) bis zu nicht permanenten Tätowierungen, textilem Gestalten, Malen an Staffeleien (Fachoberschule Gestaltung) und Präsentationstechniken (Fachoberschule Technik).

Die Höhere Handelsschule zeigt die Arbeit in den beiden Übungsfirmen und die Berufsfachschule Mechatronik lässt die Roboter tanzen. Nicht zu vergessen sind die Berufsschüler des Dualen Systems: Hier können die Besucherinnen und Besucher unter anderem den Einsatz von Nivelliergeräten, CNC-Technik in der Holzbearbeitung oder pneumatisches und optisches Messen begutachten. Die Studierenden der Technikerschule konstruieren dreidimensional am PC. – Um nur einen kleinen Ausschnitt vom Gesamtprogramm zu nennen.

Nicht zu vergessen ist die Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft, die in einem französischen Café und mit Wokgerichten für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher sorgt.

"Eingeladen sind ausdrücklich alle, die sich für unser Bildungsangebot interessieren", betont Wolfgang Haas, der Schulleiter der Beruflichen Schulen Bebra. "Eltern und Ausbilder, die sehen möchten, wo und wie ihre Kinder und Auszubildenden unterrichtet werden, aber natürlich und insbesondere auch die, die zukünftig unsere Schule besuchen möchten. Hierzu geben wir die Möglichkeit der direkten und persönlichen Information und wir halten umfangreiches Informationsmaterial bereit."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Trümmerfeld auf der A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld: Ein Golf prallte gegen einen Holzlaster und überschlug sich mehrfach.
A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

Nachdem der 23 Jahre alte Fahrer in den Graben gerutscht war, ergab ein Alkoholtest einen Promillewert von 1,98
Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Fahranfänger bei Unfall auf regennasser Straße verletzt
18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Jetzt bewerben und Prinzessin Lullusfee werden

Wer bekommt die Krone? Waldhessen sucht die neue Lullusfee.
Jetzt bewerben und Prinzessin Lullusfee werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.