Bestens gewappnet

Ab 14. Januar: Anfngerkurs Realistische Selbstverteidigung beim TSV-Wlfershausen Wlfershausen/Heringen. Am 14. Januar 2010 beginnt e

Ab 14. Januar: Anfngerkurs Realistische Selbstverteidigung beim TSV-Wlfershausen

Wlfershausen/Heringen. Am 14. Januar 2010 beginnt ein Anfngerkurs bei der Kampfsportabteilung des TSV-Wlfershausen. Mitmachen kann jeder ab 16 Jahren, egal ob weiblich oder mnnlich. Das Training findet in der Turnhalle der Grundschule in Wlfershausen statt und beginnt um 18 Uhr.

Was soll trainiert und vermittelt werden?

Wir trainieren weder Kampfkunst noch Kampfsport! Wir trainieren Methoden, um an das Problem und die Herausforderungen heranzugehen und sie zu lsen, erklrt Trainer Ralf Marschner. Wir beschftigen uns dabei mit dem weiten Feld der Selbstverteidigung. Hier knnen so viele unvorhersehbare Dinge passieren, dass es nur durch eine flexible, anpassungsfhige und umfangreiche Methodik mglich ist, fr eine reale Auseinandersetzung gewappnet zu sein.

Kampfsportarten und Kampfknste werden oft von selbstauferlegten Regeln und Richtlinien geleitet und begrenzt. Dies mag schn und gut sein, doch wer stndig innerhalb dieser Regeln und Richtlinien trainiert und sich diese aneignet, wird sich zweifelsohne Beschrnkungen auferlegen, wei Marschner. Es sei aber wichtig, diese Worte richtig zu verstehen. Es gehe nicht darum, wer Recht oder Unrecht habe oder das Kampfsportarten nicht effektiv seien. Marschner: Es ist einfach logisch, wenn man stndig etwas mit einem eingeschrnkten Rahmen trainiert, dass man auch innerhalb dieser Beschrnkungen reagieren wird. Sport ist nicht fr die Strae zugeschnitten. Er ist eben fr den Sport zugeschnitten, mit all seinen Regeln, Richtlinien, Schiedsrichtern und Trainern, die am Ring oder an der Matten sitzen und nach der Zeitbegrenzungen den Kampf mit einem ,Aus beenden.

Leider sei die Realitt nicht so rcksichtsvoll und dort habe man nicht diesen Luxus aufzugeben, wann immer man will. In einer sich stndig vernderten Welt mit den unterschiedlichsten Gesellschaften msse eine moderne Selbstverteidigung ebenfalls flexibel sein und sich anpassen. Das Festhalten an alten Traditionen und Strukturen sei dazu nicht geeignet.

Was passiert im Training?

Im Training geht es nicht alleine um das Erlernen von Techniken. Es richtet sich nach drei Prinzipien: Instinkt, Krpermechanik sowie Krpergefhl und Technik.

Nur durch das Zusammenspiel dieser Elemente kann man sich in einem Kampf realistisch selbst verteidigen, ist sich Ralf Marschner sicher, Im Training wird jede der drei Element entwickelt und zu einer Einheit verbunden.

Im Training werden realistische Situationen erzeugt, um den Schler auf eine reale Situation vorzubereiten.

Um Selbstverteidigung zu erlernen sind keine besonderen Voraussetzungen ntig. Aber es ist ein schweitreibendes Training.Der Lohn wird Selbstvertrauen und eine erhhte krperliche Leistungsfhigkeit sein, verspricht der Trainer.

Desweiteren wird auch der Umgang und die Verteidigung mit und gegen Stock und Messer trainiert.Informationen zum Training gibt es auf :www.selfdefence-heringen.de oder unter Telefon: 06624-7382

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

Mit bis zu 230 km/h raste der Audi mit seinen zwei Insassen über die Straßen. 
Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Mittwoch, 11. Dezember
11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

Wunschbaum-Aktion geht in die zweite Runde: Im Rotenburg-Center können ganz besondere Weihnachtswünsche erfüllt werden.
Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Dienstag, 10. Dezember
10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.