Zu Besuch in Berlin: Ronshausen empfing 19 Austauschschüler aus Frankreich

Ronshausen. Am 15. Juli erreichten 19 Jugendliche samt Betreuungspersonen aus Genas (Region Rhône-Alphes)  Ronshausen, um gemeinsam mit ihren Austau

Ronshausen.Am 15. Juli erreichten 19 Jugendliche samt Betreuungspersonen aus Genas (Region Rhône-Alphes)  Ronshausen, um gemeinsam mit ihren Austauschpartnern zehn Tage unter dem Motto "Aktiv gelebt – Spur gelegt" zu erleben. Sie wurden herzlich von Bürgermeister Markus Becker begrüßt.

Das Highlight des Jugendaustausches war die Reise nach Berlin. Die Jugendlichen wurden von Bundestagsabgeordneten Helmut Heiderich zum Deutschen Bundestag – mit anschließender Besichtigung des Brandenburger  Tors – eingeladen. Die Berlinreise war für die Gruppe ein außergewöhnliches und positives Erlebnis. Auch die Festspielstadt Bad Hersfeld hinterließ bei den französischen Jugend­lichen  einen bleibenden Eindruck. Am nächsten Morgen reiste die deutsch-französische Gruppe nach Genas, um weitere zehn gemeinsame Tage dort zu verleben.    (jpf)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vermutlich technischer Defekt: Auto nahe Rastanlage Rimberg total ausgebrannt

Fahrer konnte sich unverletzt aus Fahrzeug retten
Vermutlich technischer Defekt: Auto nahe Rastanlage Rimberg total ausgebrannt

19-Jähriger nachts in Bad Hersfeld überfallen

Drei Täter raubten ihm Smartphone und Bargeld
19-Jähriger nachts in Bad Hersfeld überfallen

Roth begrüßt Neuigkeiten zur Alheimer Kaserne

Allerdings dürfe der Ausbau in Rotenburg nicht zu lasten des Standorts Eschwege gehen.
Roth begrüßt Neuigkeiten zur Alheimer Kaserne

Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Endlich steht eine Nachnutzung für die Kaserne in Rotenburg fest.
Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.