Betrunkener versuchte Schnaps zu klauen

Mit 3,48 Promille im Blut endeten mehrere Diebstahl-Versuche in einem Tankstellen-Shop erfolglos.

Bad Hersfeld. Am Montagmorgen (13. März) versuchte ein erheblich alkoholisierter 34-jähriger Bad Hersfelder zwischen 7.30 und 13.30 Uhr in einer Tankstelle am Stadtrand von Bad Hersfeld mehrere Male hochprozentige, alkoholische Getränke zu stehlen. Jedes Mal wurde er aber durch den Tankwart erwischt.

Eine alarmierte Funkstreife nahm den Mann vorläufig fest und führte einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 3,48 Promille. Auf Anordnung eines Richters wurde die Geahrsamenahme des Mannes in der Ausnüchterungszelle der Polizei angeordnet.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

1.000 Euro für Förderverein der Heinrich-Auel Schule in Rotenburg

Town & Country Stiftung vergibt Spende an das Projekt "Bistro für alle" des Fördervereins der Heinrich-Auel-Schule Rotenburg.
1.000 Euro für Förderverein der Heinrich-Auel Schule in Rotenburg

Junge Union spricht sich für einen Fühereschein mit 16 aus

Die Junge Union begrüßt den Erwerb des PKW-Führerscheins in begründeten Ausnahmefällen - insbesondere zur Teilnahme an beruflichen Bildungsmaßnahmen - ab einem Alter von …
Junge Union spricht sich für einen Fühereschein mit 16 aus

„Villa Sonnenschein“-Kinder zu Gast bei der Rotenburger Feuerwehr

Spielerisch lernten die Kinder des Kindergartens „Villa Sonnenschein“ (AWO), was die Feuerwehr so macht und wofür die einzelnen Geräte da sind.
„Villa Sonnenschein“-Kinder zu Gast bei der Rotenburger Feuerwehr

Mit Luther auf der Festspiel-Bühne

Rund 100 Statisten spielen bei „Luther – Der Anschlag“ mit
Mit Luther auf der Festspiel-Bühne

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.