Betrunkener 22-Jähriger im fremden Wohnhaus neben Müllsäcken aufgewacht

Nach starkem Alkoholkonsum hat ein 22-jähriger Rotenburger nicht mehr den Weg nach Hause gefunden.

Rotenburg.  Einen gehörigen Schrecken bekamen am Samstagmorgen die Bewohner eines Einfamilienwohnhauses in der Straße Alte Lehmkaute. Ein 22-jähriger Rotenburger hatte es nach gehörigem Alkoholkonsum nicht mehr ganz nach Hause geschafft. Dieser hatte irgendwann in der Nacht zum Samstag sich in einen Nebenraum des Hauses, dort wo die sogenannten Gelben Säcke gelagert werden, zum Schlafen hingelegt. Als am Morgen ein Bewohner des Hauses die nicht verschlossene Tür öffnete, schlief der junge Mann noch seinen Rausch aus und wurde aus den Träumen gerissen. Sofort ergriff der junge Mann die Flucht. Der Sohn des Hauses hatte die Verfolgung mit seinem Auto übernommen und sah ihn dann in der naheliegenden Mündershäuser Straße wieder. Zufällig kam eine Funkstreife entgegen, die den jungen Mann anhielt und kontrollierte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab immer noch einen Wert von 1,5 Promille. Eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch wurde aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fundsachen für guten Zweck gespendet

Bahnhofsmission und Tafel Bad Hersfeld durften sich über nützliche Unterstützung freuen
Fundsachen für guten Zweck gespendet

Gospel-Genuss: Gospelkonzert am 31. Januar in Rotenburg

Am 31. Januar findet ein einzigartiges Gospelkonzert in der Martin-Luther-Kirche in Rotenburg statt
Gospel-Genuss: Gospelkonzert am 31. Januar in Rotenburg

Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Sonntag, 9. Dezember
Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Land fördert Sanierung des Stadions an der Oberau

1 Mio. Euro überreichte Staatssekretär Werner Koch für das Projekt
Land fördert Sanierung des Stadions an der Oberau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.