Biber-Messe: Bald geht es los!

+
Wolfgang Triebstein, Vorsitzender der HGV. Foto: nh

Bebra. Am 14. und 15. April ist es wieder soweit: Die dritte Biber-Messe auf dem Mehrzweckplatz in Bebra lädt zur Entdeckertour ein. Mehr als achtzig

Bebra.Am 14. und 15. April ist es wieder soweit: Die dritte Biber-Messe auf dem Mehrzweckplatz in Bebra lädt zur Entdeckertour ein. Mehr als achtzig Aussteller präsentieren am Samstag, 14. April, in der Zeit zwischen 10 und 19 Uhr und am Sonntag, 15. April, in der Zeit zwischen 10 und 18 Uhr, wie facettenreich und leistungsstark die Betriebe in der Region sind. Veranstalter ist die Handels- und Gewerbevereinigung (HGV) aus Bebra. Der Eintritt ist frei und ausreichend Parkplätze stehen den Besuchern zur Verfügung.

Auf der Biber-Messe sind Fachbetriebe aus den unterschiedlichsten Branchen vertreten. Interessierte finden zum Beispiel ein breites Portfolio rund um das Thema Haus. So können sich Hausbesitzer oder diejenigen, die es noch werden wollen, über die energetische Innen- und Außensanierung oder auch über erneuerbare Energien informieren. Wer ein neues Badezimmer oder stilvolle Lösungen für den Garten sucht, kann sich von vielfältigen Ideen inspirieren lassen. Kompetente Finanzdienstleister aus der Region beraten darüber hinaus über individuelle Lösungen für das optimale Vermögensmanagement. Aktuelle Fahrzeugtrends gibt es bei allen teilnehmenden Autohäusern zu entdecken, die eine umfangreiche Auswahl an Fahrzeugen der Klein-, Kompakt- und Mittelklasse bieten. Neben vielen weiteren interessanten Produkt- und Dienstleistungsangeboten können sich die Besucher auf kulinarische Leckerbissen freuen.

Viele Vereine und Gruppen aus Bebra und der Umgebung sorgen zudem für ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, das auch für Kinder einige tolle Aktionen beinhaltet. Besonderes Highlight ist die geplante Modenschau mit einer umfangreichen Produktpräsentation der teilnehmenden Aussteller.

Ziel der Handels- und Gewerbevereinigung ist es, Besuchern der Biber-Messe zu zeigen, dass in Bebra und in der direkten Umgebung ein breites und tiefes Sortiment vorzufinden ist. Primär soll dadurch die Kaufkraft der einheimischen Bevölkerung in der Region gebunden werden. Denn Bebra ist eine freundliche und kundenorientierte Einkaufsstadt. Damit das auch zukünftig so bleibt, stellen sich die Unternehmen der Biberstadt mit Fachkompetenz und Service dem Wettbewerb - denn Qualität wird sich langfristig durchsetzen. Die Handels- und Gewerbevereinigung blickt optimistisch in die Zukunft und die Bibermesse, die im 2-jährigen Turnus stattfindet, ist sicherlich ein positives Signal.

Bei Rückfragen zur Veranstaltung steht der erste Vorsitzende, Wolfgang Triebstein, unter (0 66 22) 42343 gerne zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

9. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Montag, 9. Dezember
9. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Am Samstagabend, 7. Dezember, kam es auf der B83 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Holztransporter einen Pkw übersah.
Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Das ging ans Herz: Beeindruckende Adventsvespern mit jungen Stimmen

Der Chor der Modell- und Gesamtschule sowie das Blechbläser-Ensemble von Ulli Meiß musizierte eindrucksvoll in der vollbesetzten Bad Hersfelder Stadtkirche.
Das ging ans Herz: Beeindruckende Adventsvespern mit jungen Stimmen

Niederaula: 500 Euro Schaden durch Vandalismus an Gesamtschule

In der Nacht von gestern, 7., auf heute, 8. Dezember, schlugen drei Täter ein Loch in eine Glastür an der Gesamtschule Niederaula.
Niederaula: 500 Euro Schaden durch Vandalismus an Gesamtschule

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.