Bierlaster umgekippt... Partystimmung auf der A5... Mit Bildergalerie und Video!!!

A5/Breitenbach am Herzberg. Am Freitagabend verlor ein Bierlaster auf der A5 in Höhe der Abfahrt des Rastplatzes Rimberg beim Einfädeln auf die Auto

A5/Breitenbach am Herzberg. Am Freitagabend verlor ein Bierlaster auf der A5 in Höhe der Abfahrt des Rastplatzes Rimberg beim Einfädeln auf die Autobahn über die Hälfte seiner Bierladung.

Nach bisher unbestätigten Informationen ist der Fahrer mit seinem Sattelzug zu schnell von dem Rastplatz auf die Autobahn gefahren. Die Ladung (Bierkisten) verrutschte, brach durch die Plane und kippte auf die Autobahn. Sofort waren alle Fahrspuren mit Glasscherben übersät, ein Weiterkommen nicht mehr möglich.

Die Polizei sperrte die Zufahrt zur Autobahn.

Einige Reisende schnappten sich heile Bierflaschen und veranstalteten eine Stauparty. Erst durch das Eingreifen der Polizei wurde der Flaschenklau unterbunden. Bis dahin waren jedoch schon einige Bierkisten in den Fahrzeugen der im Stau stehenden Autofahrer und in den Stauräumen der Reisebusse verschwunden.

Text, Fotos und Video von TVnews-Hessen

Hier die Meldung der Polizei zu dem Unfall (vom 1. Juli, 23.19 Uhr):

Mangelhafte Ladungssicherung – Sattelzug verliert Bierkisten

1. Juli 2011, um 19.15 Uhr, A 5, Hattenbach Dreieck – Alsfeld/Ost , in Höhe Rastanlage Rimberg, Gemarkung Breitenbach am Herzberg, Kreis Hersfeld/Rotenburg

In einer Rechtskurve in der Nähe der Rastanlage Rimberg kam ein Teil der unzureichend gesicherten Bierkisten eines Getränkelastzuges ins Rutschen und durchbrachen die linke Ladebordwand des Aufliegers.

Etwa ein Drittel der Bierkisten (ca. 300 Stück) verteilte sich auf beide Fahrstreifen und brachte den Verkehr komplett zum Erliegen.

Der 49-jährige Sattelzugfahrer aus Frankfurt am Main hatte dabei noch Glück im Unglück, denn andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht geschädigt, und auch er selbst konnte den Sattelzug noch ohne weitere Schäden stoppen.

Zwei Stunden dauerte es, bis Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Alsfeld und eines Bergungsunternehmens mit Besen, Kehrmaschine und Radlader den Scherbenhaufen zumindest von einem Fahrstreifen geräumt hatten, so dass sich der 5 Kilometer lange Stau langsam auflöste. Die Aufräumarbeiten sind noch immer im Gange. Es wird damit gerechnet, dass die Fahrbahn nicht vor 1 Uhr heute Nacht wieder komplett frei gegeben werden kann.

Gesamtschaden: Ca. 35.000 Euro

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Sie will Leben: Zweifache, junge Mutter bekämpft mit aller Macht ihren Hirntumor

Die 26-Jährige Rotenburgerin Katja Hansen kämpft mit ihren Kindern und Freundin Angelika Albrecht gegen ihren Hirntumor. Ihr Verlobter verließ sie wegen ihrer Krankheit.
Sie will Leben: Zweifache, junge Mutter bekämpft mit aller Macht ihren Hirntumor

Sturmtief „Eugen“ kippte Baum auf Autos

Die Feuerwehrleute beseitigten die Stammstücke, indem sie den Baum zersägten.
Sturmtief „Eugen“ kippte Baum auf Autos

Gemeinsam stark in Heringen

Seit dem 1. Januar sind in Heringen die Glückauf-Apotheke und die Brücken Apotheke miteinander fusioniert. Dank des geringeren Verwaltungsaufwands könne sich nun noch …
Gemeinsam stark in Heringen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.