Blitzer gefällt: Autofahrerin stößt gegen Blitzsäule und verursacht 100.000 Euro Schaden

+

Die Frau war zwischen Oberaula und Kirchheim unterwegs, als sie in Heddersdorf von der Fahrbahn abkam und gegen die Blitzersäule stieß. Sie erlitt leichte Verletzungen, der Blitzer wurde zerstört.

Heddersdorf- Am Dienstagnachmittag, 2. Juli, gegen 13 Uhr, befuhr eine 47-jährige Autofahrerin aus Oberaula die Bundesstraße 454 von Kirchheim kommend in Richtung Oberaula. Innerhalb der Ortslage Heddersdorf in Höhe einer langgezogenen Rechtskurve kam sie nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Geschwindigkeitsmesssäule. Der Blitzer wurde dabei komplett zerstört.

Die Autofahrerin kam mit leichten Verletzungen (Schürfwunden) ins Klinikum Bad Hersfeld. Ihr nicht mehr fahrbereiter PKW wurde abgeschleppt, Sachschaden 8.000 Euro. Viel höher fällt dagegen der Schaden an der Blitzsäule mit 100.000 Euro aus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"A Long Way Down": Eichhof-Stück mit Humor und Hintersinn

Das Eichhof-Stück begeistert mit Humor zu einem ernsten Thema - und tollen Darstellern.
"A Long Way Down": Eichhof-Stück mit Humor und Hintersinn

Mit Volldampf zum Kult-Status: Festival im Bebraer Lokschuppen begeisterte die Besucher - mit Bildergalerie

Eine großer Bildergalerie zum Volldampf-Festival im Bebraer Lokschuppen
Mit Volldampf zum Kult-Status: Festival im Bebraer Lokschuppen begeisterte die Besucher - mit Bildergalerie

Harte Abrechnung: „Brief an den Vater“ bewegte die Zuhörer

Rezitator Christian Nickel las Franz Kafkas "Brief an den Vater, Intendant Joern Hinkel begleitete im Kapitelsaal am Klavier.
Harte Abrechnung: „Brief an den Vater“ bewegte die Zuhörer

Hersfeldpreise für Katharine Mehrling und Günther Alt

Hersfeldpreise für Katharine Mehrling und Günther Alt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.